Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

QuickTime auf Windows schnell löschen - Das sind Alternativen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apples Media-Player  

Windows-Nutzer sollten QuickTime löschen

19.04.2016, 08:25 Uhr | t-online.de

QuickTime auf Windows schnell löschen - Das sind Alternativen. Auf vielen Windows-PC ist Apples QuickTime jetzt ein erhebliches Sicherheitsrisiko. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Auf vielen Windows-PC ist Apples QuickTime jetzt ein erhebliches Sicherheitsrisiko. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das Sicherheitsunternehmen Trend Micro hat zwei kritische Sicherheitslücken in Apples QuickTime für Windows gefunden. Die Software ist auf zahlreichen Rechnern der Standard zum Abspielen von Videos im MOV-Format. Apple hat den Support für die Windows-Version jedoch eingestellt. Der US-Heimatschutz schlägt Alarm.

Über die beiden Sicherheitslücken können Angreifer Schadcode aus der Ferne auf Windows-Rechnern installieren und so das gesamte System kapern, erklärt Trend Micro. Die Schwachstellen seien besonders brisant, weil Apple sie voraussichtlich nicht schließen wird. Mit dem Ende der Supportlaufzeit liefert der Konzern keine Sicherheitsupdates mehr aus. Zwar sind noch keine Angriffe auf die Schwachstelle beobachtet worden. Aber sobald eine neue Sicherheitslücke bekannt ist, rüsten Online-Kriminellen ihre Schadprogramme oft schon innerhalb weniger Stunden nach.

Daher warnt sogar das Computer-Notfall-Team (US-CERT) der amerikanischen Heimatschutzbehörde vor dem Einsatz von QuickTime auf Windows. Die Behörde und Trend Micro raten dringend, QuickTime zu deinstallieren. Eine kurze Anleitung zum Deinstallieren von Windows-Programmen finden Sie hier. Wer iTunes nicht nutzt, sollte auch die Programme "Apple Software Update", "Apple Application Support" und "Bonjour" löschen.

Alternativen zu Quicktime

Mit der Digitalkamera, dem iPhone und anderen Smartphones aufgenommene Videos werden häufig im MOV-Format gespeichert. Das Format stammt von Apple und so etablierte sich QuickTime auch auf Windows-Rechnern zum Standard-Player für Videos mit der Dateiendung ".mov".

Wer QuickTime deinstalliert, muss aber nicht auf das Abspielen der Videos verzichten. Der VLC Media Player zählt zu den beliebtesten Downloads für Windows und spielt auch MOV-Videos ab. Wie sich der VLC Media Player als Standard-Programm für MOV-Dateien festlegen lässt, erklären wir in unserer Foto-Show.

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017