Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Google-Schwesterfirma will Malware mit Daten bekämpfen

...

Mit Daten gegen Internetkriminalität  

Google-Mutterkonzern gründet eigene IT-Sicherheitsfirma

25.01.2018, 19:13 Uhr | AFP, t-online.de

Google-Schwesterfirma will Malware mit Daten bekämpfen. Der Google Inc Firmensitz in Mountain View, Kalifornien.  (Quelle: imago/xim.gs)

Der Google-Firmensitz in Mountain View, Kalifornien: Der Mutterkonzern Alphabet hat eine neue IT-Sicherheitsfirma ausgegründet. (Quelle: xim.gs/imago)

Ein neuer Google-Ableger namens "Chronicle" soll Internetkriminalität mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz bekämpfen. Die Entwicklungsabteilung "Labor X" arbeitet bereits seit rund zwei Jahren an Projekt.

Die Google-Mutter Alphabet hat einen neuen Ableger: Das Unternehmen Chronicle soll Geld mit dem Kampf gegen Internetkriminalität verdienen, wie der Chef der Alphabet-Entwicklungsabteilung X, Stephen Gillet, am Mittwoch ankündigte. Chronicle sei ein neues, unabhängiges Unternehmen, "das Firmen hilft, Cyberattacken zu finden und zu stoppen, bevor sie Schäden anrichten" - und das zu "bezahlbaren Preisen".

Chronicle will seinen Kunden eine Plattform bereit stellen, die es mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz, viel Speicherplatz und Rechenpower ermöglichen soll, Sicherheitslücken schneller zu entdecken und Hackerattacken zu verhindern. Das von Chronicle entwickelte Verfahren setzt dabei offenbar auf die Analyse von Datenspuren, die Hacker bei ihren Angriffen hinterlassen. Angesichts der großen Datenmengen, die in vielen Unternehmen anfallen, würden diese "Hinweise" bisher oft nicht richtig erkannt und vernichtet, schreibt Gillet. So blieben Attacken oft unbemerkt. 

Wie genau Chronicles finales Produkt funktionieren soll, ist noch nicht bekannt. Der Bedarf an dem Service sei jedenfalls groß, glaubt Gillet. Denn die digitalen Bedrohungen nehmen zu, während Budgets schrumpfen und Unternehmen den Fachkräftemangel zu spüren bekommen. 

Chronicle soll ein "digitales Immunsystem" entwickeln

Aus der Entwicklungsabteilung von Alphabet sind auch schon die Firmen Waymo für die Entwicklung selbstfahrender Autos oder Verily im Bereich der Bioelektronik ausgegliedert worden - in diesem Medizinbereich wird versucht, mit Hilfe sehr kleiner Implantate elektronische Signale durch den Körper zu senden.

Alphabet hat das sogenannte X-Labor eingerichtet, um neue Geschäftsfelder zu erschließen. Bislang verdient das Unternehmen sein Geld vor allem über die Google-Werbeanzeigen.

Die Entwicklung von Chronicle habe vor rund zwei Jahren begonnen, erklärte Gillet. Dazu gehöre auch die auf Schadsoftware spezialisierte Firma VirusTotal, die Google im Jahr 2012 gekauft hatte.

Projektleiter Astro Teller erklärte, Chronicle solle ein "digitales Immunsystem" entwickeln. Die meisten Unternehmen arbeiteten bislang wie Ärzte, die eine Krankheit behandeln, nachdem die Symptome aufgetreten sind. "Der Körper löst das Problem, in dem er Antikörper bildet." Chronicle solle etwas Ähnliches für Computersysteme finden. Dabei habe das X-Labor bereits mit großen Unternehmen zusammengearbeitet - einige von ihnen testen laut Gillet bereits eine frühe Version einer Datensicherheits-Plattform.

Quelle: 

  • Nachrichtenagentur AFP
  • Ankündigung auf Medium

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Digitales Fernsehen & High- speed-Surfen mit EntertainTV
zur Telekom
'Digitales Fernsehen & Highspeed-Surfen  mit EntertainTV!'
Shopping
Laufschuhe, Funktionswäsche, LCD-Sportuhr u.v.m.
Immer in Bewegung - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Shopping
Das GS270: mit Metallic-Effekt-Finish in drei Farbvarianten
zum Gigaset Shop
Gigaset GS270: Mit Metallic-Effekt-Finish in drei Farbvarianten
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018