Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Handyhersteller HMD will Nokia Marktführung verschaffen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Zurück an die Weltspitze"  

So will Nokia Apple und Samsung angreifen

21.08.2017, 08:49 Uhr | hd, dpa

Handyhersteller HMD will Nokia Marktführung verschaffen. Hohe Ziele: Florian Seiche, Chef von HMD will Nokia zu einem Top-Smartphone-Hersteller machen. (Quelle: imago/Stanislav Krasilnikov/TASS)

Hohe Ziele: Florian Seiche, Chef von HMD will Nokia zu einem Top-Smartphone-Hersteller machen. (Quelle: Stanislav Krasilnikov/TASS/imago)

Nokia will zurück an die Smartphone-Weltspitze. Der finnische Handyhersteller HMD will den alten Namen zu neuer Stärke führen – und die Platzhirsche Apple und Samsung angreifen. Ob das gelingen kann?

"Unser Ziel ist es, innerhalb der kommenden drei bis fünf Jahre wieder zu den Top-3 Smartphone-Herstellern zu gehören", sagte der Chef des Namensrechte-Inhabers und Herstellers HMD Global, Florian Seiche der Zeitung "Welt am Sonntag". Derzeit belegen Samsung aus Südkorea, der US-Riese Apple und der chinesische Huawei-Konzern die ersten drei Ränge im Smartphone-Markt.

"Zusammen mit Foxconn und unserer Marke können wir das schaffen", sagte der Deutsche. Mit dem Auftragsfertiger Foxconn, der auch viele Apple-Geräte produziert, war HMD eine strategische Partnerschaft eingegangen. Nokia war in den 90er Jahren Weltmarktführer bei Handys. Im Jahr 2008 verlegte Nokia ein deutsches Werk trotz Millionengewinnen nach Rumänien. Dem finnischen Unternehmen verpasste jedoch der Anschluss an den Smartphone-Markt, der von Apples iPhone eingeläutet wurde.

"Feature Phones" erfolgreich

Aus diesem Grund verkaufte das Unternehmen die Handy-Sparte an Microsoft und konzentrierte sich nur noch auf die Ausrüstung von Netzwerken. Doch Microsoft wurde mit dem Geschäft nicht glücklich und zog sich aus der Handyproduktion zurück und gab die Namensrechte an den finnischen Konzern zurück. HMD, von ehemaligen Nokia-Managern gegründet, übernahm diesen.

HMD produziert bisher einfache und günstige Mobiltelefone für Länder mit wenig Kaufkraft. Dieses Geschäft sei profitabel, sagt Seiche. "Solange wir das Smartphone-Geschäft hochfahren, finanzieren diese Feature Phones einen Großteil unseres Geschäfts." Die günstigeren Handys seien zudem ein "Sprungbrett für den späteren Umstieg auf ein Nokia-Smartphone", behauptet er.

Keine Tablets und Wearables in Sicht

Tablets und sogenannte Wearables wie Smartwatches will HMD zunächst nicht anbieten. "Wir konzentrieren uns erst einmal darauf, unsere Smartphone-Auswahl komplett zu bekommen und einiges an Zubehör anzubieten. Wenn wir in drei bis fünf Jahren zu den Top-Smartphone-Herstellern im Markt gehören wollen, müssen wir uns fokussieren", sagte Seiche.

Fazit: Ob es Nokia gelingt, an dem halben Dutzend chinesischer Herstellern vorbeizuziehen, die jedes Jahr Millionen von Android-Handys im Heimatland verkaufen, bleibt abzuwarten. Besonders wahrscheinlich ist das nicht. HMD hatte letzte Woche das "Nokia 8", ein erstes, vielversprechendes Android-Flaggschiff vorgestellt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Handy & Smartphone

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017