Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Windows 10 >

Windows 10: Update steht bereit - So funktioniert der Download

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Update-Welle angelaufen  

Windows 10 ist da: Was Nutzer jetzt tun müssen

31.07.2015, 16:03 Uhr | yba

Windows 10: Update steht bereit - So funktioniert der Download. Startbildschirm von Windows 10 (Quelle: Hersteller)

Windows 10 ist da: Was Nutzer jetzt tun müssen. (Quelle: Hersteller)

Pünktlich zum Starttermin hat Microsoft am 29. Juli mit der Verteilung des Gratis-Upgrades auf Windows 10 begonnen. Wir erklären, wann Sie mit Windows 10 rechnen können und wie Sie feststellen, ob es schon so weit ist.

Der Startschuss für die neue Windows-Ära fiel in Neuseeland. Mit einem Zeitvorsprung von zehn Stunden wanderte das Gratis-Upgrade zuerst auf die Rechner der Kiwis. In Deutschland steht der Upgrade-Prozess angeblich seit 6 Uhr morgens bereit. Dennoch werden sich die meisten Nutzer noch etwas gedulden müssen, bevor Windows 10 da ist.

Mit der ersten Update-Welle beliefert Microsoft zunächst die sogenannten Windows Insider. Dabei handelt es sich um Windows-Nutzer, die an dem öffentlichen Testprogramm von Microsoft teilgenommen haben. Laut Konzern waren das weltweit gut fünf Millionen Windows-Fans.

Wissen, wann der Download da ist

In einer zweiten Auslieferungs-Welle bedient Microsoft Kunden, die sich für das kostenlose Upgrade registriert haben. Dieser Prozess sollte im Laufe der Woche starten. Ob es schon so weit ist, kann jeder registrierte Nutzer mit einem Rechtsklick auf das Upgrade-Icon in der Windows-Taskleiste erfahren. In dem Kontextmenü findet sich der Eintrag "Windows 10 herunterladen". Beginnt nach dem Klick auf den Eintrag kein Download, müssen Sie sich noch etwas gedulden.

Über den Explorer lässt sich herausfinden, ob Windows die Installationsdateien bereits heimlich im Hintergrund auf der Festplatte gespeichert hat. Die Systemdateien für Windows 10 werden auf dem Laufwerk "C:\" abgelegt. Der entsprechende Ordner namens "$Windows.~BT" ist allerdings versteckt. Wer den Download-Status überprüfen möchte muss daher die Anzeige versteckter Dateien aktiviert haben.

Ersten Berichten zufolge nehmen die Dateien zwischen drei und fünf Gigabyte Speicherplatz ein. Für die Installation von Windows 10 sollten aber mindestens 20 Gigabyte freier Speicherplatz auf dem Systemlaufwerk ("C:\") vorhanden sein. Welche Anforderungen noch erfüllt sein müssen, erklären wir in unserem Artikel "Ist Ihr Rechner wirklich fit für Windows 10?".

Windows 10 als ISO herunterladen

Pünktlich zum Marktstart veröffentlichte Microsoft überraschend auch die ISO-Dateien zum neuen Windows. Zuvor hieß es, die Image-Dateien würden erst in ein paar Wochen erscheinen. Wer nicht auf das Update warten möchte, kann Windows 10 also direkt bei Microsoft herunterladen, auf DVD brennen oder USB-Laufwerk speichern und installieren. Microsoft bietet hierzu ein Tool an, mit dem sich auch der Update-Prozess händisch anstoßen lässt. Vor der Installation von Windows sollten Sie jedoch unbedingt Ihre persönlichen Daten und Ihr altes Windows sichern.

Wie lange kann ich mich noch registrieren?

Das kostenlose Upgrade auf Windows 10 ist ein Jahr möglich – also bis Ende Juli 2016. In dieser Zeit können Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 das neue Betriebssystem auch noch über das Upgrade-Icon bestellen. Sollten Sie das weiße Windows-Symbol neben der Uhr nicht sehen, hilft Ihnen möglicherweise dieser Artikel weiter.

Die Erwartungen an das neue Windows sind hoch. Unter dem Schlagwort "Windows as a Service" verspricht Microsoft ein Betriebssystem aus Apps und Dienstleistungen, das mit Apple und Android mithalten kann. Innerhalb von zwei bis drei Jahren will der Software-Riese eine Milliarde Windows-10-Installationen auf PCs, Smartphones und Tablets erreichen.

UMFRAGE
Werden Sie Windows 10 installieren?

Windows-10-Upgrade ausblenden

Das aber dürfte nicht wenige Windows-Nutzer abschrecken. Denn mit geräteübergreifenden Windows-Diensten, die persönliche Daten in der Cloud speichern, Standortdaten abfragen und mit sozialen Netzwerken zusammenhängen, wächst auch die Gefahr der ständigen Überwachung. Wer dabei nicht mit machen möchte, kann auf das Gratis-Windows auch verzichten und das Upgrade-Icon ausblenden. Wie das funktioniert und weitere Fragen zu Windows 10, beantworten wir hier.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt testen: 2 bügelfreie Hemden für nur 55,- €
bei Walbusch
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software > Windows 10

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017