Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Kinder besser nicht bestrafen, wenn sie Spielzeug zerstören

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erziehung  

Spielzeug zerstört: Kinder besser nicht bestrafen

22.09.2010, 09:41 Uhr | dpa-tmn

Kinder besser nicht bestrafen, wenn sie Spielzeug zerstören. Kleiner Junge mit Spielzeug in der einen Hand.

Kinder sollten nicht gleich bestraft werden, wenn sie ein Spielzeug kaputt machen. (Bild: imago) (Quelle: imago)

Wenn ein Kind sein eigenes Spielzeug oder einen anderen Gegenstand einfach kaputt macht, reagieren Erwachsene häufig mit Schimpfen und Bestrafungen. Die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung in Fürth rät hiervon aber ab.

Zerstörung als eine Form der kindlichen Forschung

Das Kaputtmachen entspreche zunächst einmal dem ganz normalen Forscherdrang der Kinder. Sie fänden es spannend zu sehen, was sich im Inneren verberge. Daher sollten Eltern nicht mit Schimpfen oder Bestrafen reagieren, wenn Kinder Spielzeug kaputt machen.

Auch Dinge haben ihren Wert

Stattdessen müssten Kinder lernen, dass Dinge ihren Wert haben, rät die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Weiterhin sollten Eltern ihrem Nachwuchs beibringen, dass er auch die Spielsachen von Freunden oder Geschwistern respektvoll behandeln muss.

Das ist nicht mehr normal

Wenn Kinder dauerhaft Spielzeug von sich oder anderen zerstören, können dies aber auch Hinweise auf eine seelische Störung, Eifersucht, mangelnden Selbstwert oder einen familiären Konflikt sein. In einem solchen Fall sollten Eltern besser bei einem Experten Hilfe suchen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal