Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Taschengeldempfehlung 2015 - was ist gesetzlich vorgeschrieben?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Taschengeld  

Taschengeldtabelle - so viel Geld empfehlen die Jugendämter

31.03.2015, 11:59 Uhr | t-online.de

Taschengeldempfehlung 2015 - was ist gesetzlich vorgeschrieben?. Die Taschengeldtabelle der Jugendämter gibt Eltern eine Orientierungshilfe. (Quelle: imago/Westend61)

Wie viel Taschengeld in welchem Alter? Die Taschengeldtabelle der Jugendämter gibt Eltern eine Orientierungshilfe. (Quelle: Westend61/imago)

Die Vergabe von Taschengeld ist nicht gesetzlich geregelt. Es ist Sache der Eltern, wie viel Taschengeld sie ihrem Nachwuchs geben wollen oder können. Es gibt aber einige Taschengeldempfehlungen, zum Beispiel von Jugendämtern, bezüglich der Höhe des wöchentlichen oder monatlichen "Einkommens" der Kinder, an denen sich Eltern orientieren können.

Taschengeldempfehlung vom Jugendamt

Alter Taschengeld
4 - 5 Jahre 50 Cent wöchentlich
6 - 7 Jahre1,50 bis 2 Euro wöchentlich
8 - 9 Jahre2 bis 3 Euro wöchentlich
10 -11 Jahre13 bis 16 Euro monatlich
12 -13 Jahre20 bis 22 Euro monatlich
14 -15 Jahre25 bis 30 Euro monatlich
16 -17 Jahre35 bis 45 Euro monatlich
18 Jahre 70 Euro monatlich

Die Taschengeldempfehlung für 16-, 17- und 18-Jährige gilt für Jugendliche, die wirtschaftlich noch ganz von den Eltern abhängig sind - zum Beispiel Schüler oder arbeitslose Jugendliche.

Über finanzielle Lage offen reden

Die Höhe des Taschengeldes richtet sich einmal nach dem Alter des Kindes und zum anderen nach den finanziellen Möglichkeiten der Eltern. Über beides sollten Eltern mit ihren Kindern reden. Ältere Kinder und Jugendliche sind zumeist einsichtiger bei diesem Thema, wenn Eltern die Karten offen auf den Tisch legen.

Eltern-Umfrage: Viele geben gar kein Taschengeld

Die Elternredaktion von t-online.de hat bei Eltern nachgefragt: Gut 26.000 Leser haben abgestimmt und mitgeteilt, ab welchem Alter ihre Kinder Taschengeld bekommen haben beziehungsweise bekommen würden. 37,2 Prozent würden Taschengeld erst ab sechs oder sieben Jahren geben. Damit widerspricht ein Großteil der User dem Vorschlag der Jugendämter, bereits ab einem Alter von vier bis fünf Jahren Taschengeld in geringer Menge zu geben. Für Taschengeld in diesem Alter sind nur 10,6 Prozent. 18,5 Prozent der User sind für Taschengeld ab einem Alter von acht oder neun Jahren und 20,6 Prozent sind der Meinung, dass es Taschengeld erst ab dem zehnten Lebensjahr geben sollte. Mit 3414 Stimmen (13,1 Prozent) ist auch der Anteil derjenigen überraschend hoch, deren Kinder gar kein Taschengeld bekommen.

Klare Regeln setzen

Unabhängig von der Höhe des Taschengeldes ist es wichtig, dass klare Regeln zum Verwendungszweck des Taschengelds vereinbart werden. "Man kann beispielsweise verabreden, dass man dem Kind Schulsachen wie Stifte und Blöcke kauft, dass es sie aber selbst ersetzen muss, wenn es sie verliert", schlägt König vor. Bei der Bemessung des Taschengelds sollte man ein bisschen großzügig sein. "Kosten die Klebebildchen, die ein Kind sich wöchentlich kauft, einen Euro, sollte man fünfzig Cent mehr geben. So haben die Kinder etwas Spielraum und können auch mal für größere Wünsche sparen", sagt König.

Taschengeld bei Heimunterbringung

Heimbewohner erhalten jeden Monat ein Taschengeld, das sie für ihre persönlichen Bedürfnisse, wie Körperpflege, Geschenke oder Hobbys ausgeben können. Der Betrag beläuft sich bei volljährigen Bewohnern auf 89,70 Euro (West) beziehungsweise 86,06 Euro (Ost). Von diesem Geld müssen auch die Zuzahlungen zu den Leistungen der Krankenversicherung sowie Gesundheitsleistungen finanziert werden, die die Krankenkasse nicht übernimmt, wie zum Beispiel Brillen und nicht verschreibungspflichtige Medikamente. Für Minderjährige wird das Taschengeld von der zuständigen Landesbehörde festgesetzt, so der Sozialverband Deutschland (SoVD).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal