Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Kinderlosigkeit: Warum die Deutschen so wenig Kinder bekommen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umfrage zu Kinderlosigkeit  

Können sich Paare in Deutschland wirklich keine Kinder leisten?

13.10.2016, 11:59 Uhr | dpa

Kinderlosigkeit: Warum die Deutschen so wenig Kinder bekommen. Kinder sind laut einer Umfrage vielen Bundesbürgern zu teuer. (Quelle: dpa)

Viele Deutsche vermuten, dass die Kosten für Kinder viele Paare von der Familiengründung abhalten. (Quelle: dpa)

Viele Paare bleiben kinderlos, weil ihnen Kinder zu teuer sind. Diese Meinung vertritt die Mehrheit der Bundesbürger in einer Umfrage der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen. Jeder zweite meint, dass sich Kinder und Karriere in Deutschland zu schlecht miteinander vereinbaren lassen.

Die Stiftung stellte 2066 Menschen die Frage "Warum bekommen die Deutschen keine Kinder mehr beziehungsweise wollen keine Familie gründen?". Neun Antwortmöglichkeiten waren vorgegeben. Die Befragten konnten auch mehrere Gründe nennen:

  1. Kinder kosten (zu viel) Geld
  2. Wollen lieber frei und unabhängig sein
  3. Karriere ist wichtiger als Familiengründung / oder schlecht mit Familie vereinbar
  4. Unsichere Zukunft für die eigenen Kinder
  5. Staatliche Voraussetzungen fehlen (z.B. Kita-Plätze)
  6. Der richtige Partner fehlt
  7. Es ist nie der richtige Zeitpunkt für Nachwuchs
  8. Angst vor Scheidung und Alleinerziehung
  9. Kinder sind kein erfüllender Lebensinhalt
Unterhaltsrechner 
So viel Kindesunterhalt müssten Sie zahlen

Berechnen Sie hier Ihren Richtwert auf Basis der Düsseldorfer Tabelle. Unterhaltsrechner

Kinder sind teuer

63 Prozent der Befragten meinen, dass die Kosten der Hauptgrund für die Entscheidung gegen ein Kind seien - und zwar unabhängig von Alter, Einkommen, Geschlecht oder Wohnortgröße. Vor fünf Jahren hatten dies nur 58 Prozent angegeben.

Knapp dahinter folgt die Annahme, dass Kinderlose ihre persönliche Freiheit nicht aufgeben wollen (61 Prozent), gefolgt von der Überzeugung, dass Karriere wichtiger sei als die Gründung einer Familie (55 Prozent).

Die Kosten pro Kind veranschlagen die Statistiker auf rund 600 Euro pro Monat, also knapp 130.000 Euro bis zur Volljährigkeit.

Reizthema Kind und Karriere 

Trotz der Bemühungen etlicher Unternehmen, familienfreundliche Strukturen zu schaffen, meint jeder zweite Befragte, dass sich Kinder und Karriere immer noch schlecht vereinbaren lassen. Und 46 Prozent vermuten als Grund für Kinderlosigkeit die Sorge um die Zukunft der Kinder in einer unsicheren Gesellschaft.

Rückläufig ist dagegen die Zahl der Bürger, die glauben dass Paare wegen unzureichender Unterstützung vom Staat auf Kinder verzichten. Fakt ist: In Deutschland gibt es mehr als 150 verschiedene familienpolitische Leistungen. Jährlich zahlt der Staat beispielsweise Kinder-, Eltern- und Betreuungsgeld in Höhe von mehr als 60 Milliarden Euro. 

Oft fehlt einfach der richtige Partner

Die Ergebnisse der Umfrage beziehen sich auf die Gesamtbevölkerung, wie Studienleiter Ulrich Reinhardt sagte. Aber auch, wenn man nur kinderlose Paare zwischen 25 und 49 Jahre befragte, käme annähernd das gleiche Ergebnis heraus. Allerdings gäben Kinderlose noch häufiger an, dass der richtige Partner fehlt und dass Unsicherheit für die Zukunft der Kinder sie von der Familiengründung abhalte. Ansonsten entsprächen kinderlose Paare "sehr, sehr stark dem Durchschnitt der Bevölkerung".

Deutsche bekommen wieder mehr Kinder

Nach Angaben des Statistischen Bundesamts bekamen 2014 in Deutschland 100 Frauen 147 Kinder - elf weniger als im EU-Durchschnitt. Die höchste Geburtenziffer innerhalb der EU hatte Frankreich, wo rechnerisch 2,01 Kinder pro Frau auf die Welt kamen. Die niedrigste Geburtenziffer verzeichnete Portugal (1,23 Kinder pro Frau).

Doch es zeichnet sich ein positiver Trend ab: 2015 meldete das Statistische Bundesamt in Deutschland jedoch deutlich mehr Geburten als 2014. Insgesamt kamen rund 738.000 Kinder auf die Welt. Das sind 23.000 (3,2 Prozent) mehr als im Jahr davor. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal