Startseite
  • Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

    Diabetes bei Kindern: Das sind die Symptome

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Großer Durst ist ein Anzeichen für Diabetes bei Kindern

    17.06.2011, 10:56 Uhr | dapd

    Diabetes bei Kindern: Das sind die Symptome. Diabetes bei Kindern: Übermäßiger Durst kann ein Anzeichen für Diabetes sein. (Foto: imago)

    Übermäßiger Durst kann ein Anzeichen für Diabetes sein. (Foto: imago)

    Wenn ein Kind plötzlich übermäßigen Durst verspürt, häufig Wasser lassen muss, an Gewicht verliert, ständig müde ist oder häufig an Pilzerkrankungen leidet, hat es womöglich Diabetes. Diabetes vom Typ 1 ist mittlerweile die häufigste Stoffwechselerkrankung bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland.

    Auch verschwommenes Sehen ist ein Diabetes-Anzeichen

    "Die Symptome können sowohl beim Diabetes Typ 2, der früher fast nur bei älteren Erwachsenen vorkam, als auch beim Diabetes vom Typ 1, der häufig im Kinder- und Jugendalter beginnt, auftreten", erklärt Monika Niehaus vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte. Insbesondere bei Diabetes Typ 1 sind außerdem Krämpfe, Verstopfung, verschwommenes Sehen und wiederholte Hautinfektionen frühe Anzeichen.

    Warum Diabetes so früh wie möglich behandelt werden muss

    "Eine rechtzeitige Erkennung des Diabetes ist sehr wichtig, da sich ohne Behandlung mit Insulin eine lebensbedrohliche Ketoazidose (Blutübersäuerung) mit Austrocknung, vertiefter Atmung, Erbrechen und Bewusstlosigkeit entwickeln kann", betont Niehaus.

    Schon 25.000 jugendliche Diabetiker

    Rund 25.000 Heranwachsende unter 20 Jahren leiden an Diabetes Typ1. Auch die Zahl der Diabetes-Typ-2-Erkrankungen hat sich in den vergangenen zehn Jahren bei Jugendlichen mehr als verdoppelt. Laut dem "Deutschen Gesundheitsbericht Diabetes 2011" erkrankten die meisten Kinder zwischen dem 10. und 15. Lebensjahr erstmals an Diabetes Typ 1, ein Drittel erkrankte zwischen dem 5. und 10. Lebensjahr, etwa 19 Prozent mit etwa 5 Jahren und 10 Prozent zwischen dem 15. und 18. Lebensjahr.

    Meistgelesen bei T-Online.de
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Neue Kommentare laden
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Tierliebe 
    Welpe hat Kätzchen zum Fressen gern

    Hunde und Katzen haben bekanntlich unterschiedliche Vorstellungen vom Schmusen und Spielen. Video

    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal