Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

Wie schädlich ist Cola für Kinder? "Die Dosis macht das Gift"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Verbotene Limonade"  

Wie schädlich ist Cola für Kinder?

29.05.2016, 09:31 Uhr | t-online.de, dpa-tmn

Wie schädlich ist Cola für Kinder? "Die Dosis macht das Gift". Wann darf ich auch endlich Cola trinken? Die "verbotene Limonade" übt auf Kinder einen besonderen Reiz aus. (Quelle: imago/Emil Umdorf)

Ich will auch endlich Cola trinken! Die "verbotene Limonade" übt auf Kinder einen besonderen Reiz aus. (Quelle: Emil Umdorf/imago)

Cola ist für Kinder ungesund, heißt es oft. Aber wie schädlich ist die braune Brause wirklich? Sollten Eltern sie konsequent verbieten, oder reicht es, den Konsum auf kleine Mengen zu beschränken? Das meint ein Kinderarzt dazu.

Was die Eltern verbieten, wird für Kinder noch interessanter. Ein klassische Beispiel ist Cola. Kindergartenkinder schauen neidisch zu, wenn große Geschwister und Erwachsene Cola trinken, sie aber mit Apfelschorle abgespeist werden. "Erst, wenn du größer bist", heißt es dann meistens. Dadurch wird das Getränk erst recht zum Mythos.

Zu viel Koffein für Kinder

Tatsächlich gibt es gute Gründe, Kinder möglichst selten Cola trinken zu lassen. Ulrich Fegeler vom Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte sagt: "Wie so oft macht die Dosis das Gift." Wegen des Koffeingehalts sei das Getränk ungeeignet für Kinder und jugendliche Heranwachsende. Außerdem enthält Cola sehr viel Zucker und sehr viel Säure. "Diese Kombination ist besonders schädlich für die Zähne."

Erfrischungsgetränk 
Stiftung Warentest nimmt Cola unter die Lupe

Überraschendes Ergebnis: "Viele Produkte haben ein chemisches Problem". Video

Hinzu kommt, dass übermäßiger Cola-Konsum den Knochen von Teenagern schadet. Laut einer Studie aus den USA beeinträchtigt die enthaltene Phosphorsäure den Kalziumstoffwechsel. Besonders für Mädchen zwischen 13 und 15 Jahren steige das Risiko für Knochenbrüche.

Wann Ausnahmen vom Cola-Verbot okay sind

Cola sollte für Kinder definitiv kein Standardgetränk sein. Ab dem Grundschulalter sei es aber okay, wenn Eltern zu besonderen Anlässen eine Ausnahme machen. "Aber auch dann sollte es nicht mehr als ein Glas sein", betont Fegeler.

Durst nicht mit Limonade löschen

Generell gilt: Limonaden und Energy-Drinks, aber auch unverdünnte Fruchtsäfte, sind Zuckerbomben und taugen nicht als Durstlöscher. Die besten Getränke für Kinder sind Leitungswasser, Mineralwasser und ungesüßte Früchte- oder Kräutertees.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal