Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Jugendliche >

Mount Everest: Tyler (11) will jüngster Besteiger werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rekordversuch  

Elfjähriger Kalifornier will als Jüngster auf den Mount Everest

01.08.2015, 13:30 Uhr | dpa

Mount Everest: Tyler (11) will jüngster Besteiger werden. Tyler Armstrong im Jahr 2011 auf dem Mt. Whitney in Kalifornien, USA. (Quelle: dpa/Archivbild topwithtyler.com)

Tyler Armstrong im Jahr 2011 auf dem Mt. Whitney in Kalifornien, USA. (Quelle: Archivbild topwithtyler.com/dpa)

Als jüngster Bergsteiger will ein elfjähriger Amerikaner den Mount Everest besteigen. Der Aufstieg auf den höchsten Berg der Welt soll im Mai 2016 erfolgen, teilte seine Familie mit. Tyler wäre dann zwölf Jahre und vier Monate alt – und damit anderthalb Jahre jünger als der bisherige Altersrekordhalter.

Der kleine Kalifornier hat sich vorgenommen, noch als Teenager die höchsten Gipfel aller sieben Kontinente zu besteigen. Zwei hat er bereits geschafft. Mit neun Jahren stand er als Jüngster auf dem höchsten Berg der Anden, dem 6962 Meter hohen Aconcagua in Argentinien. Den höchsten Berg Afrikas, den 5895 Meter hohen Kilimandscharo in Tansania, bezwang er mit acht Jahren. In diesem August will er mit dem 5642 Meter hohen Elbrus im Kaukasus-Gebirge einen weiteren Gipfel der sogenannten "Seven Summits" abhaken.

Begleitet wird Tyler auf seinen Touren von seinem Vater Kevin Armstrong. "Ich kann kaum noch mit ihm mithalten", sagte sein Vater bei einem Interview im vergangenen Jahr. "Wir machen ihm überhaupt keinen Druck", versicherte er. "Zu Hause ist er ein ganz normaler Junge, doch sobald er auf einen Berg steigt, ist er plötzlich sehr reif, ehrgeizig und professionell".

TV-Dokumentation hat ihn inspiriert

Die Kletterlust packte ihn bereits mit sechs Jahren. Da hatte er im Fernsehen einen Film über eine Extremwanderung entlang der Wasserscheide "Great Divide" von Mexiko bis Kanada gesehen. Sie bildet in Nord- und Zentralamerika den Grenzverlauf zwischen den Flüssen, die in drei verschiedene Ozeane fließen.

Er trainiert jeden Tag. Schon früh morgens steigt er mit einem schweren Rucksack für eine Stunde auf ein Laufband, nach der Schule geht das Workout-Programm weiter, unter anderem mit 7-Kilometer-Lauf auf einen Berg.

Tyler sammelt Spenden für kranke Kinder

Mit seinen Touren unterstützt Tyler nach eigenen Angaben einen guten Zweck. Er sammelt Spenden für die Betroffenen der seltenen Erbkrankheit Duchenne-Muskeldystrophie, die vor allem bei Jungen im frühen Kindesalter auftritt. Einer seiner Freunde ist daran erkrankt und kann nicht mehr laufen.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal