Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Kleinkind >

Kinder beim Friseur: Gehen Sie behutsam vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Friseurbesuch  

Kinder behutsam auf den Friseurbesuch vorbereiten

15.11.2010, 10:33 Uhr | cs, dapd

Kinder beim Friseur: Gehen Sie behutsam vor . Kleiner Junge beim Haareschneiden.

Vielen Kindern sind Friseurbesuche ein Gräuel. (Bild: imago)

Friseurbesuche sind vielen Kindern ein Gräuel. Die Kleinen maulen, protestieren oder fangen gar an zu weinen, wenn es ans Haareschneiden geht. "Wenn Kinder nicht zum Friseur wollen, kann das verschiedene Gründe haben. Manche mögen es beispielsweise nicht, wenn ihnen jemand sehr nahe kommt", erklärt Maria Siede von der Erziehungsberatungsstelle am Domplatz in Braunschweig. Auch das lange Stillsitzen sei für Kinder oft furchtbar anstrengend.

Anderes Körperempfinden

Es gibt Kinder, die gern zum Friseur gehen - und es gibt die anderen. Viele Kinder wehren sich nicht nur mit Händen und Füßen gegen einen Haarschnitt, sondern auch mit ihrer Stimme. Manche weinen, weil sie ihre Haare als Körperteile empfinden und Schmerzen befürchten, wenn diese abgeschnitten werden, andere misstrauen der Schere, die sich bedrohlich ihrem Gesicht nähert.

Einem Modell die Haare schneiden

Die Sozialpädagogin empfiehlt Eltern, ihr Kind grundsätzlich gut auf die neue Situation vorzubereiten und ihm zu erklären, was passieren wird. Dafür könne man ein kleines Spiel machen: "Man zeichnet auf einen Pappkarton ein Gesicht, stanzt rundherum Löcher und zieht dadurch Fäden oder Stofffetzen, die wie Haare aussehen", erklärt Siede. Anhand dieses Modells könne man dem Kind nun erläutern, dass Haare wachsen und dass sie daher manchmal abgeschnitten werden müssen. So nähere sich der Nachwuchs an die Thematik an.

Dem Kind Sicherheit vermitteln

Damit sich das Kind beim Friseurbesuch sicher fühlt, könne man eines seiner Bücher oder ein Spielzeug von Zuhause mitnehmen. "Außerdem ist es gut, wenn sich Mama oder Papa zur selben Zeit die Haare schneiden lassen. Auch das kann dem Kind mehr Sicherheit geben", sagt die Erziehungsberaterin. Manchmal helfe es den Kleinen, wenn man sie während des Haareschneidens auf den Schoß nehme.

Geduldige Friseure sind gefragt

Doch es kommt auch auf das Verhalten des Friseurs an: "Kleinkindern fällt das Stillsitzen nun mal schwer. Der Friseur sollte hier Verständnis haben und geduldig sein", betont Maria Siede. Man könne vor dem Besuch auch durchaus erklären, dass man Wert darauf legt, dass der Figaro nicht ungehalten auf ein zappelndes Kind reagiert und sich genug Zeit nimmt, um eine entspannte Atmosphäre zu gewährleisten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal