Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Kleinkind > Spiel und Bewegung für Kleinkinder >

Das Bobby-Car wird 40 Jahre alt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erste Fahrübungen  

Das Bobby-Car wird 40 Jahre alt

01.02.2012, 10:34 Uhr | dapd

Das Bobby-Car wird 40 Jahre alt . Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg feiert das Bobby-Car seinen 40. Geburtstag. (Quelle: dapd)

Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg feiert das Bobby-Car seinen 40. Geburtstag. (Quelle: dapd)

Es ist sportlich, so gut wie unverwüstlich und hat trotz seines hohen Alters noch keinerlei Rost angesetzt: Das Bobby-Car der Firma BIG aus Franken feiert in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag. Auf der Neuheitenschau der Spielwarenmesse 2012 in Nürnberg wurde das Jubiläum des meistgekauften Kinderrutschfahrzeugs der Welt mit der Vorstellung einer knallroten Sonderausgabe im Geburtstagsoutfit gebührend gefeiert.

Denn 1972 wurde das BIG-Bobby-Car, wie das Fahrzeug offiziell heißt, ebenfalls auf der Spielwarenmesse in Nürnberg erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Und seither hat sich das 58 Zentimeter große und 3,6 Kilogramm leichte Rutschfahrzeug aus Polyethylen mit weltweit mehr als 17 Millionen verkauften Exemplaren zu einem wahren Kassenschlager entwickelt.

Der Erfinder des Bobby-Cars

Vater des beliebten Kinderspielzeugs ist der Diplom-Ingenieur Ernst A. Bettag, der 1954 als 24-Jähriger die Konkursmasse einer Metallspielwarenfabrik übernommen hatte, aus der später die heutige BIG-Spielwarenfabrik GmbH & Co. KG hervorging. Bettag stellte zunächst Spielwaren aus Blech und Holz her, ehe er auf Kunststoff umstieg und daraus mit großem Erfolg verschiedene Fahrzeuge für Kinder herstellte, von Traktoren und Motorrädern über Schiffe bis hin zur Bimmelbahn.

Als Bettag 1972 das Bobby-Car entwickelte, suchte er nach einem kurzen, prägnanten und international auszusprechenden Namen für das neue Produkt und entschied sich schließlich für Bobby-Car. Inzwischen ist der Name längst zum Gattungsbegriff für Kinderrutschfahrzeuge allgemein geworden. Nach Bettags Tod 2003 wurde BIG von der Simba Dickie Unternehmensgruppe aus Fürth übernommen, die unter ihrem Dach auch Marken wie Schuco und Eichhorn vereint.

Mehr als 100 verschiedene Bobby-Car-Modelle

Bis heute gab es nach Firmenangaben mehr als 100 verschiedene Bobby-Car-Varianten zu kaufen - und zwar ausschließlich "Made in Germany", im BIG-Werk in Burghaslach an der A3 zwischen Würzburg und Nürnberg. Die Modellpalette des Bobby-Car reicht vom Klassiker in feuerrot mit markantem großen weißen Lenkrad, über Polizeimotorräder mit niedlichen Augen, Zweisitzer, Ferrari- oder Porsche-Modelle, Feuerwehrautos und Taxis bis hin zu farbenprächtigen Sondereditionen, die von Künstlern gestaltet wurden.

Dazu gibt es allerhand Zubehör wie Anhänger oder - seit sieben Jahren - Flüsterräder und sogar Bobby-Car-Schuh-Schoner, um den Verschleiß des Schuhwerks in Grenzen zu halten. Schließlich müssen damals wie heute in erster Linie die Kinderfüße zur Bewegung der Plastik-Flitzer herhalten.

Prädikat: orthopädisch wertvoll

Gerade dieser Antrieb mit den Füßen und die damit zusammenhängende Sitzposition mit leicht gespreizten Beinen und gestützten Knien machen das Bobby Car orthopädisch wertvoll, weil dadurch Hüftgelenkserkrankungen vorgebeugt werden, wie die Firma unter Verweis auf wissenschaftliche Tests erläutert.

Und auch sonst scheint das je nach Ausstattung zwischen knapp 35 und fast 60 Euro teure Bobby-Car keine schlechte Investition zu sein, denn es ist robust und wird wegen seiner langen Lebensdauer auch schon mal von Generation zu Generation weiter gereicht, wie die Firma gerne betont.

Vor allem im deutschsprachigen Raum beliebt

Für die Simba Dickie Gruppe ist das Bobby-Car längst ein sympathisches Aushängeschild und eine wichtiger Bestandteil ihres Markenportfolios geworden. Der Umsatzträger schlechthin sei es aber außerhalb von BIG nicht, betont Weishar.

"Die Simba Dickie Group ist sehr stark international ausgeprägt", erklärt sie. 75 Prozent des Umsatzes, der 2011 von 570 auf 620 Millionen Euro gesteigert wurde, werden außerhalb Deutschlands erzielt. Das Phänomen Bobby-Car habe sich dagegen vor allem im deutschsprachigen Raum durchgesetzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Frühförderung
Musik, PEKiP und Co.
Musikerziehung, Turnen und PEKIP: Was fördert Ihr Kind am besten?  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Frühförderkurse für Babys: Wir stellen Ihnen die verschiedenen Angebote vor. mehr

Lernen
Bewegung setzt die Wörter in Gang
Schritte und Bewegung bringen auch die Sprache in Gang.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Spaziergänge und Bewegungsspiele helfen beim Sprechenlernen. mehr

Soziale Entwicklung
Wer spielt mit mir?
Für Kleinkinder sind Eltern die wichtigsten Spielpartner.  (Quelle: imago)

Spielkamerad oder Konkurrent? Ab wann Kleinkinder Gesellschaft brauchen. Entwicklung

Spielzeug
Spielzeug: Platz 2 der gefährlichen Produkte
Altersgerechtes Spielzeug unterstützt die Entwicklung. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Giftig, mangelhaft, gefährlich? Worauf Eltern beim Spielzeugkauf achten sollten. mehr

Kleinkind: Spielen
Nicht lange bei der Sache?
Wenn die Mama ein Spielzeug auch toll findet, bleibt das Kind länger interessiert. (Quelle: imago)

Wie man sprunghafte Kinder dazu bringt, sich länger mit Spielzeug zu beschäftigen. Spiel-Tipps


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal