Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Schüler bauen "Schweini-Robo" gegen Hundehaufen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Genervt von Hundehaufen auf dem Schulweg  

Schüler gewinnen Preis für "Schweini-Robo"

06.03.2016, 08:39 Uhr | Michel Winde, dpa

Schüler bauen "Schweini-Robo" gegen Hundehaufen. Mit dem "Schweini-Robo" gegen Hundekot haben die Drittklässler der Schweinfurter Auen-Grundschule den ersten Platz des "Weltretter-Wettbewerbs" gewonnen. (Quelle: dpa)

Mit dem "Schweini-Robo" gegen Hundekot haben die Drittklässler der Schweinfurter Auen-Grundschule den ersten Platz des "Weltretter-Wettbewerbs" gewonnen. (Quelle: dpa)

Die vielen Hundehaufen auf der Straße haben den Schülern der Auen-Grundschule aus Schweinfurt gestunken. Daraufhin entwickelten sie den "Schweini-Robo", einen kleinen Roboter, der Hundekot erkennt, aufsammelt und wegräumt. Dafür gewannen sie  den ersten Preis beim Weltretter-Wettbewerb des "Zeit"-Verlags. 

"Wir haben uns immer geärgert, dass auf dem Schulweg so viele Hundehaufen liegen", sagt der neunjährige Noah Stürmer. Zeitgleich, als die Schüler der 3b im Herbst Klassenlehrerin Daniela Behr von ihrem Ärger erzählten, wurde auch ihre Heimatstadt Schweinfurt aktiv. Das Projekt "Einpacken und Mitnehmen!" startete. Eine Kampagne gegen Kaugummi, Müll, Zigarettenkippen und Hundehaufen auf der Straße.

Wer einen Haufen liegen lässt, muss 50 Euro zahlen. "Wir fanden das ein bisschen komisch, dass man dafür zahlen muss, weil manche Leute sich ja gar nicht mehr bücken können", sagt der Schüler Benjamin Brädlein.

Auch eine App und eine Waschstraße entwickelt

"Irgendwie hat sie der Roboter nicht mehr losgelassen", sagt Behr über ihre Schüler. Die Kinder fotografieren Hundekot auf dem Schulweg, markieren neue Haufen auf einer Karte - und haben ständig neue Ideen: eine App fürs Handy, Solarzellen auf dem Dach des Roboters, eine Waschstraße zur Reinigung. Den "Schweini-Robo" konstruierte und programmierte die 3b zusammen mit Mirjam Falge von der Wissenswerkstatt Schweinfurt. Die Parallelklasse 3a ist für die App zuständig.

Die Drittklässler haben intensiv an ihrem "Schweini-Robo" getüftelt. Diese Zeichnung zeigt Verbesserungsvorschläge: Solarantrieb und ein Regenschirm. (Quelle: dpa)Die Drittklässler haben intensiv an ihrem "Schweini-Robo" getüftelt. Diese Zeichnung zeigt Verbesserungsvorschläge: Solarantrieb und ein Regenschirm. (Quelle: dpa)


Stadt ist aufgeschlossen für einen Praxistest

Und wie funktioniert das Gerät? "Der Roboter kommt dahin, wo die Kacke liegt, sammelt sie auf und fährt weiter in die Waschstraße", erklärt die neunjährige Moesha Miller. Die Waschstraße ist bislang nur aus Pappe gebastelt. Serientauglich und für den Straßenbetrieb geeignet ist "Schweini-Robo" noch nicht. "Ob 'Schweini-Robo' sich als tatkräftiger Helfer für die Stadt Schweinfurt herausstellt, wird sich zeigen - einem Testlauf stehen wir aber grundsätzlich sehr offen gegenüber", sagt Stadtsprecherin Anna Barbara Klenk.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal