Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Wirtschaft - Habeck: Künftige Bundesregierung muss mehr Windenergie zulassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Habeck: Künftige Bundesregierung muss mehr Windenergie zulassen

11.09.2017, 14:07 Uhr | dpa-AFX

KIEL/HUSUM (dpa-AFX) - Die künftige Bundesregierung muss nach Ansicht von Schleswig-Holsteins Energieminister Robert Habeck (Grüne) mehr Windenergie als bisher geplant zulassen. "Wenn wir die von Deutschland unterschriebenen Klimaziele erreichen wollen, brauchen wir mehr erneuerbaren Strom", sagte Habeck der Deutschen Presse-Agentur einen Tag vor Eröffnung der internationalen Windenergiemesse Husum Wind. Kurzfristigen Nachbesserungsbedarf sieht Habeck bei den Ausschreibungsmodalitäten für den Windkraftausbau. Um Bürgerwindparks zu fördern, sollte die Bundesregierung einen Risikofonds einrichten, sagte er am Montag.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017