Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Baufinanzierung >

Sanierung von Wohnungseigentum: Eigentümer-Gemeinschaften dürfen Kredite aufnehmen

...

Sanierung von Wohnungseigentum  

Eigentümer-Gemeinschaften dürfen Kredite aufnehmen

25.09.2015, 11:08 Uhr | dpa

Sanierung von Wohnungseigentum: Eigentümer-Gemeinschaften dürfen Kredite aufnehmen. Viele Hausbesitzer und Eigentümergemeinschaften finanzieren Sanierungsmaßnahmen an ihrer Immobilie über einen Kredit. (Quelle: dpa)

Viele Hausbesitzer und Eigentümergemeinschaften finanzieren Sanierungsmaßnahmen an ihrer Immobilie über einen Kredit. (Quelle: dpa)

Gemeinschaften von Wohnungseigentümern dürfen grundsätzlich einen langfristigen Kredit für die Sanierung ihres Hauses aufnehmen. Sie müssen dabei jedoch bestimmte Umstände beachten und sich vor allem des damit verbundenen hohen Haftungsrisikos bewusst sein.

Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden. Im konkreten Fall gaben die Richter einer Frau aus Pforzheim recht. Sie klagte dagegen, dass ihre Eigentümergemeinschaft ein Darlehen in Höhe von rund 1,3 Millionen Euro für die Wärmedämmung der Fassade aufnehmen will. Der Kredit soll eine Laufzeit von zehn Jahren haben.

Nicht genügend Aufklärung

Der Beschluss der Gemeinschaft über die Kreditaufnahme genügte nicht den Anforderungen der Richter, hieß es in dem Urteil. Dem dazugehörigen Protokoll ließe sich nicht entnehmen, dass die Eigentümer über das Haftungsrisiko aufgeklärt worden seien, das mit einem langfristigen Kredit verbunden sei. (Az.: V ZR 244/14)

Die erfolgreiche Klägerin ist Teil einer aus 201 Einheiten bestehenden Gemeinschaft von Wohnungseigentümern, die beschloss, für die Sanierung einen damals zinslosen KfW-Förderkredit bei der Landesbank Baden-Württemberg aufzunehmen. Die Frau war der Ansicht, dass die finanziellen Risiken nicht richtig durchdacht worden seien. Das Landgericht Karlsruhe hatte ihr bereits 2014 recht gegeben und den Kreditbeschluss für ungültig erklärt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeImmobiliensuche
Traumimmobilie finden

Finden Sie jetzt Traumimmobilien in Ihrer Wunschregion

 

Anzeige
Testangebot: Zwei Hemden Ihrer Wahl für nur 59,90 €.
bei Walbusch
Anzeige
Entdecken Sie Franziska Knuppe für BONITA
jetzt die neue Kollektion shoppen
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018