Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien >

Ranking: Städte mit den teuersten Mieten in Deutschland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mietpreis-Ranking 2017  

Das sind die zehn deutschen Städte mit den teuersten Mieten

12.10.2017, 11:21 Uhr | ron, t-online.de

Ranking: Städte mit den teuersten Mieten in Deutschland. Die Neuvertragsmietpreise für Wohnungen sind hoch – nicht nur in den Metropolen. (Quelle: dpa/Silas Stein)

Die Neuvertragsmietpreise für Wohnungen sind hoch – nicht nur in den Metropolen. (Quelle: Silas Stein/dpa)

Wo sind die Mieten in Deutschland am höchsten? Wer jetzt nur auf die Metropolen tippt, liegt ganz schön daneben. Unter den zehn Städten mit den teuersten Neuvertragsmietpreisen befinden sich auch Überraschungskandidaten.

Das Wohnen in Deutschlands Städten wird immer teurer. Nicht nur die Bestandsmieten, auch die Neuvertragsmieten steigen unaufhörlich. Wo kann man eigentlich noch einigermaßen günstig wohnen? Wer hier reflexartig an kleinere Städte denkt, liegt nicht immer richtig – das zeigen die Top-Ten-Städte mit den höchsten Neuvertragsmietpreisen für Wohnungen.

In Ingolstadt sind die Mietpreise fast so hoch wie in Berlin

Nach Zahlen des Forschungsinstituts empirica liegt München mit 17,03 Euro Nettokaltmiete pro Quadratmeter an der Spitze. Gefolgt von Frankfurt am Main (13,46 Euro) und Stuttgart (13,11 Euro). Auf Platz vier folgt die erste Überraschung: Im bayerischen Ingolstadt mit seinen 135.000 Einwohnern zahlen Wohnungssuchende durchschnittlich 11,80 Euro, wenn sie einen neuen Mietvertrag abschließen – fast so viel wie in der Millionenmetropole Berlin (11,71 Euro).

Teures Wohnen: Diese Statistik zeigt die Daten für das 3. Quartal 2017. (Quelle: empirica/Statista)Teures Wohnen: Diese Statistik zeigt die Daten für das 3. Quartal 2017. (Quelle: empirica/Statista)

Auch die kleineren Großstädte Freiburg/Breisgau (11,76 Euro) und Mainz (11,73 Euro) rangieren mit ihren Neuvertragsmietpreisen für Wohnungen noch vor der Bundeshauptstadt. Knapp dahinter befinden sich die Städte Wiesbaden (11,55 Euro) und Heidelberg (11,50 Euro). Dagegen liegt Hamburg mit 11,46 Euro Nettokaltmiete pro Quadratmeter am unteren Ende der Top Ten.

Alle Angaben beziehen sich auf Wohnungen für Baujahre der vergangenen zehn Jahre mit einer Größe von 60 bis 80 Quadratmetern und gehobener Ausstattung. Das vierteljährliche Miet- und Kaufpreis-Ranking von empirica basiert auf der Analyse von über zwei Millionen Inseraten aus über 100 Anzeigenquellen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeImmobiliensuche
Traumimmobilie finden

Finden Sie jetzt Traumimmobilien in Ihrer Wunschregion

 

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017