Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Telearbeit: Von zu Hause aus arbeiten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Arbeitssuche  

Telearbeit in Deutschland: Auslaufmodell oder Trend?

14.04.2014, 16:56 Uhr | ck (TP)

Telearbeit gehört in Ländern wie Großbritannien, in Skandinavien und den USA längst zu den etablierten Arbeitsformen. Erfahren Sie jetzt mehr über Telearbeitsplätze in Deutschland sowie die Vor- und Nachteile des Arbeitens von zu Hause aus.

Home Office & Co.: Formen von Telearbeit

Telearbeitsplätze befinden sich außerhalb von Firmengebäuden. Als Bezeichnung für Telearbeitsplätze wird dabei häufig der Begriff Home Office verwendet. Das Home Office ist als Heimarbeit eine Form von Telearbeitsmodellen und umschreibt im engeren Sinn ausschließlich Jobs, die zu Hause und nicht teilweise im Büro ausgeübt werden.

Findet die Arbeit abwechselnd im Büro und im Home Office statt, spricht man von alternierender Telearbeit. Diese Form ist neben der mobilen Telearbeit als Arbeitsmodell von Außendienstlern und ähnlichen Berufsgruppen in Deutschland am meisten verbreitet. Reine Telearbeitsplätze sind hingegen bis heute eher selten: Nur rund 7,7 Prozent der abhängig Beschäftigten waren so im Jahr 2012 überwiegend in den eigenen vier Wänden beschäftigt. Im Jahr 1996 waren es noch 8,8 Prozent, sodass der Trend zur Telearbeit in Deutschland statistisch sogar rückläufig ist.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Vorteile von Telearbeitsplätzen

Zu den wesentlichen Vorteilen von Telearbeit gehört die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Beim Arbeiten zu Hause entfallen lange Wegstrecken zur Arbeit und damit auch die Fahrkosten. Die Frage, ob Telearbeitsplätze tatsächlich produktiver sind als ein klassischer Job im Büro, konnte im Rahmen von Studien noch nicht abschließend beantwortet werden.

Für Arbeitgeber bedeuten Telearbeitsplätze in erster Linie eine Ersparnis gegenüber den Arbeitsplatzkosten, die in Büros anfallen. In den letzten Jahren hat sich Telearbeit dabei auch als besonderer Anreiz für qualifizierte Fachkräfte durchgesetzt, die auch am Heimarbeitsplatz an festgelegte Zielvereinbarungen gebunden sind, jedoch insgesamt flexibler arbeiten können.

Nachteile dieser Arbeitsform

Zu den Nachteilen von Heimarbeitsplätzen gehört in erster Linie der fehlende soziale Kontakt im Unternehmen: Heimarbeiter sind nicht vor Ort präsent und werden unter Umständen nicht in bestimmte Entscheidungsprozesse eingebunden. Außerdem lassen sich Beruf und Privatleben in den eigenen vier Wänden schlechter trennen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017