Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Krankenkassen droht Billionenloch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Krankenversicherer  

Krankenkassen droht Billionenloch

07.08.2013, 14:45 Uhr | t-online.de, dpa-AFX

Krankenkassen droht Billionenloch. Die Krankenversicherer müssen massiv Geld für die zukünftige Versorgung ihrer Kunden zurücklegen (Quelle: picture alliance / dpa)

Die Krankenversicherer müssen massiv Geld für die zukünftige Versorgung ihrer Kunden zurücklegen (Quelle: picture alliance / dpa)

Schlechte Nachricht für Deutschlands gesetzliche Krankenversicherer: Ihnen fehlen ohne neue Geldquellen bis zum Jahr 2060 rund 1128 Milliarden Euro. Das hat der Kieler Ökonom Thomas Drabinski berechnet. Und es kann noch schlimmer kommen.

Zu wenig Kinder geboren

Es könne sogar mehr als doppelt so viel Geld fehlen, wenn der Standard der heutigen Versorgung gehalten werden solle, sagte der Leiter des Kieler Instituts für Mikrodaten-Analyse in Berlin. Grund sei unter anderem, dass die geburtenstarken Jahrgänge 1953 bis 1970 zu wenig Kinder bekommen hätten. So gebe es im Verhältnis immer weniger Beitragszahler. "In fünf Jahren geht der erste geburtenstarke Jahrgang in Rente", warnte Drabinski.

Umfassende Rücklagen notwendig

Bereits heute müsse massiv Geld für die Versorgung von morgen zur Seite gelegt werden. "Es müssen Rücklagen gebildet werden, damit es in 20, 30 Jahren zur Verfügung steht", sagte der Forscher. Es solle mehr Eigenvorsorge, Zuschläge für Kinderlose sowie mehr Steuerzuschüsse geben. Nötig sei es, ein Polster von rund 14 Milliarden Euro pro Jahr zu bilden.

Die private Krankenversicherung solle erhalten werden, aber mit einer - anders als heute - für jeden Kunden individuell errechneten Altersrückstellung. Die Versicherten sollten Mitteilungen darüber erhalten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017