Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Krankenkassen: Immer mehr Zusatzleistungen für Versicherte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Krankenkassen  

Immer mehr Zusatzleistungen für Versicherte

20.08.2013, 16:00 Uhr | t-online.de

Krankenkassen: Immer mehr Zusatzleistungen für Versicherte. Krankenkassen: Bei den Zusatzleistungen gibt es große Unterschiede (Quelle: dpa/ Picture Alliance)

Krankenkassen: Bei den Zusatzleistungen gibt es große Unterschiede (Quelle: dpa/ Picture Alliance)

Bei den gesetzlichen Krankenkassen sind 95 Prozent der vorgeschriebenen Leistungen identisch. Nur bei den restlichen Angeboten unterscheiden sich die Kassen. Doch diese Extras haben es in sich, wie ein aktueller Vergleich der Zeitschrift "Finanztest" zeigt. Die Zusatzleistungen, etwa in Form von Zuschüssen für die Zahnreinigung, können mehrere hundert Euro pro Jahr ausmachen.

Kassen dürfen seit 2012 mehr Extras anbieten

Die "Finanztest" hat für ihre Untersuchung 85 der allgemein geöffneten gesetzlichen Krankenkassen auf ihre Zusatzleistungen abgeklopft. Von diesen Kassen ist aber nicht jede in allen Bundesländern vertreten. Grundsätzlich haben die Krankenversicherungen schon immer Zusatzleistungen angeboten. Doch der Gesetzgeber hatte im Jahr 2012 den Spielraum für solche Extras erweitert, den die Kassen auch mittlerweile stärker nutzen.

Große Unterschiede bei Osteopathie

Zusatzleistungen betreffen unter anderem Behandlungsverfahren der alternativen Heilmedizin. Zum Beispiel beim Thema Osteopathie, eine Behandlung ähnlich der Physiotherapie. "Viele Krankenkassen bieten seit dem letzten Jahr Extraleistungen zum Thema Osteopathie an", erklärt Sabine Baierl-Johna von der "Finanztest".

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Stellenangebote

Wählen Sie die gewünschte Branche aus:


So zahlen die Kassen laut "Finanztest" in der Regel Zuschüsse in Höhe von 60 Euro für eine Behandlung. Bei maximal sechs Behandlungen pro Jahr kommen so schon 300 Euro Vorteil für die Versicherten zusammen. Bei manchen Kassen fallen die Zusatzleistungen aber niedriger aus, bei anderen sind die Leistungen indes noch höher. So erstattet die Securvita BKK sogar Kosten in Höhe von 600 Euro im Jahr.

Prüfen, welche Extras einem wichtig sind

Doch nicht alle Versicherten dürften sich für die Methoden der alternativen Medizin begeistern. Und so rät die "Finanztest", sich vor einem Wechsel der Krankenkasse genau zu überlegen, welche Zusatzleistungen einem wichtig sind. Erschwerend kommt hinzu, dass nicht jede der Krankenkassen in allen Bundesländern zu finden ist, was die Auswahl zusätzlich einschränkt.

Manche Versicherte interessieren sich vor allem für Extraleistungen bei der Zahnvorsorge. Und je nach Krankenkasse ist dabei ebenfalls einiges an Ersparnis drin. Das gilt zum Bespiel für Vergünstigungen bei der professionellen Zahnreinigung. Dabei liegt der Zuschuss laut "Finanztest" bei den untersuchten Kassen zwischen 15 und 300 Euro pro Jahr oder Prozedur.

Große Unterschiede bei Hilfen für professionelle Zahnreinigung

Manche Krankenkassen bieten Vergünstigungen nur bei ausgewählten Zahnärzten. Andere Kassen gewähren dagegen die Extras unabhängig vom gewählten Mediziner. Die höchsten Zuschüsse bei der professionellen Zahnreinigung zahlt derzeit die Vaillant BKK mit 300 Euro im Jahr. 250 Euro gewährt die BKK Dürkopp Adler. Immerhin 200 Euro bietet die Bergische KK. Keine dieser Krankenkassen ist allerdings im gesamtem Bundesgebiet vertreten.

Prämie nur für die Mitgliedschaft

Immerhin 13 Kassen locken die Versicherten mit Prämien für die bloße Mitgliedschaft an einem bestimmten Stichtag. Die BKK Scheufelen bietet dabei mit 125 Euro die höchste Zusatzprämie. Diese Kasse steht aber nur Mitgliedern offen, die ihren Wohn- oder Arbeitsort in Baden-Württemberg haben.

Die genannten Beispiele zeigen allerdings nur ein kleinen Ausschnitt der möglichen Zusatzleistungen. Viel Geld können auch Brillenträger je nach gewählter Kasse sparen. Manche Kassen übernehmen die Kosten für einen Rückenkurs. Andere zahlen einen Geldbonus an Mitglieder, die regelmäßig Präventionskurse besuchen oder an Vorsorgeuntersuchungen teilnehmen.

Manche Kassen bieten Medizin-Hotline

Daneben gibt es auch kostenlose Servicelistungen, wie etwa eine Medizin-Hotline, die einige Versicherungen anbieten. Der Vergleich der Krankenkassen lohnt sich also nicht nur finanziell. Die ausführlichen Ergebnisse des Tests erscheinen in der September-Ausgabe der "Finanztest" und sind unter www.test.de/krankenkassen abrufbar.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Würden Sie wegen der Zusatzleistungen Ihre gesetzliche Krankenkasse wechseln?

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017