Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben >

Beauty-Tipps: Dermatologin verrät Geheimnisse der Hautpflege

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aus dem Nähkästchen  

Dermatologin verrät Geheimnisse der Hautpflege

05.04.2017, 09:20 Uhr | Ann-Kathrin Landzettel

Beauty-Tipps: Dermatologin verrät Geheimnisse der Hautpflege. Strahlend schöne Haut dank der Tipps von Frau Dr. Uta Schlossberger, Hautärztin. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Denis Komarov)

Strahlend schöne Haut dank der Tipps von Frau Dr. Uta Schlossberger, Hautärztin. (Quelle: Denis Komarov/Thinkstock by Getty-Images)

Immer wieder befragt t-online.de Dermatologen rund um das Thema Hautpflege. Doch wie intensiv kümmern sie sich um ihre eigene Schutzhülle? Wir haben bei einer Hautärztin nachgefragt, worauf es ihr bei der Pflege besonders ankommt und was ihre größten No-Gos sind.

In vielen Badezimmern stapeln sich Tuben, Flaschen und Tiegel, denn wir möchten sie alle haben: eine schöne, glatte und rosige Haut. Doch muss es wirklich so viel Pflege sein? "Nein", findet Dr. Uta Schlossberger, Hautärztin aus Köln und Mitglied im Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD). Bei ihr ist weniger mehr.

Es muss unkompliziert sein

"Da ich recht viel arbeite und drei Kinder habe, muss es bei mir immer schnell gehen und unkompliziert sein. Also bloß nicht zehn Töpfchen und Tiegelchen, sondern möglichst wenige Produkte", sagt sie. Für die Körperpflege am Morgen nutzt sie nach dem Duschen eine Lotion mit fünf Prozent Urea. Für das Gesicht kommt eine leichte Tagespflege zum Einsatz. Das war's.

Urea versorgt die Haut mit Feuchtigkeit

Der Wirkstoff Urea (Harnstoff) kommt natürlicherweise in der Haut vor und unterstützt die Durchfeuchtung. Er wirkt glättend und beugt Trockenheit vor. Zudem hat er leicht antibakterielle Eigenschaften. Bei empfindlicher Haut, etwa bei Neurodermitis kann Urea helfen, Juckreiz und Rötungen zu lindern und die gereizten Partien zu entspannen. Zudem unterstützt Urea die Haut dabei, abgestorbene Hautzellen abzustoßen.

Duft- und Konservierungsstoffe sind tabu

Da die Hautärztin Allergikerin ist und mit leichtem Heuschnupfen zu kämpfen hat, achtet sie sehr darauf, ihre Haut nicht zusätzlich zu reizen, um weitere Allergien vorzubeugen. "Ich meide konsequent Duft- und Konservierungsstoffe. Früher gab es solche Produkte nur in der Apotheke. Heute gibt es als 'gut' getestete Körperpflegeprodukte sogar bei den Discountern."

Gesichtsreinigung nur mit Wasser

Abends reinigt die Dermatologin ihr Gesicht nur mit Wasser – ausgenommen die TV-Drehtage, an denen sie Make-up benutzt. Anschließend trägt sie eine etwas reichhaltigere Nachtpflege auf. Auch bei der Haarpflege ist sie minimalistisch: "Da ich sehr dicke Haare habe, wasche ich diese nur ein Mal pro Woche mit einem milden Shampoo und pflege sie anschließend mit einer Spülung. Haarmasken benutze ich nicht."

Das Motto der Hautärztin: Weniger ist mehr. Das versucht sie auch ihren Patienten zu vermitteln. Denn je mehr Inhaltsstoffen die Haut tagtäglich ausgesetzt ist, desto eher reagiert sie gestresst. Rötungen, Ekzeme, Juckreiz und Schuppen gehören dann zu ihren Abwehrreaktionen. Auch das Allergierisiko steigt.

Ständiger Produktwechsel ist Stress für die Haut

Die größte Körperpflegesünde ist laut der Hautexpertin, der häufige Produktwechsel. "Das ständige Ausprobieren und die immer anderen Wirk- und Inhaltsstoffe tun der Haut einfach nicht gut", betont sie und rät. "Wer eine Pflege gefunden hat, die er verträgt, sollte dabei bleiben."

Augencreme nicht nötig

Eine Lotion für die Körperpflege nach dem Duschen, eine Tagespflege für das Gesicht sowie eine Nachtpflege ab dem 35. Lebensjahr – mehr braucht es laut Schlossberger nicht. Wer gerne eine Augencreme benutzen möchte, könne das tun, nötig sei es aber nicht. Die Gesichtscreme reiche für eine gute Pflege bereits aus.

Nicht jeder verträgt Wirkstoffe aus der Natur

Und wie steht die Expertin zur Hautpflege aus der Natur, etwa zu Pflanzenölen oder einer Haarspülung aus Essig? "Das ist ein sehr schwieriges Thema. Als Allergologin sehe ich viele Patienten, die glauben, dass die Stoffe aus der Natur eine verträgliche Alternative sind und dann Allergien entwickeln. Hier ist Vorsicht geboten", warnt sie. "Ich selbst probiere aus diesem Grunde so etwas nicht aus – aber meine Teenager-Töchter. Bei den Do-it-Yourself-Rezepten aus dem Internet kann es schnell mal zu Ekzemen kommen." Am besten testet man neue Produkte immer zuerst an einer kleinen Hautstelle aus und schaut, wie diese reagiert.

Sonnenschutz beugt Falten vor

Doch nicht nur auf die richtige Pflege kommt es an. Wer seine Haut lange straff und rosig haben möchte, sollte auf einen gesunden Lebensstil achten. Denn Schönheit kommt auch von innen. Frische Luft, ausreichend Vitamine und der Verzicht auf Zigaretten gehören Schlossberger zufolge zu den wichtigsten Hautschutzmaßnahmen. Und: "Immer vor der Sonne schützen. Das UV-Licht macht Falten. Heute bereue ich meine Jugendsünden, wenn ich mein Dekolleté und die dortigen Sonnenflecken sehe."

Zudem erhöht zu viel UV-Licht das Hautkrebsrisiko. Sonnenschutz ist daher auch für die Gesundheit wichtig. Das gilt ebenso für das regelmäßige Leberfleckenscreening. Ab dem 35. Lebensjahr haben alle gesetzlich Versicherten alle zwei Jahre einen Anspruch auf eine Früherkennungsuntersuchung auf Hautkrebs.

Leberflecken regelmäßig überprüfen

Doch auch zwischendurch sollte man immer wieder einen kritischen Blick auf die eigenen Leberflecken werfen, um mögliche Veränderungen frühzeitig zu erkennen. "Früher habe ich meine Leberflecke alle zwei bis drei Jahre kontrollieren lassen. Ab dem 30. Lebensjahr dann halbjährlich bis jährlich", sagt Schlossberger.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Arztsuche 
Einen guten Arzt finden

Hier finden Sie Haus- und Fachärzte in Ihrer Nähe. Arztsuche


Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal