Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Abführmittel nicht zu lange benutzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abführmittel nicht zu lange benutzen

25.05.2012, 13:45 Uhr | cme

Abführmittel nicht zu lange benutzen. Verstopfung ist unangenehm - aber meist harmlos. (Foto: imago)

Verstopfung ist unangenehm - aber meist harmlos. (Foto: imago)

Abführmittel sollen die Verdauung in Schwung bringen. Doch viele kaufen die Präparate auch, um den Darm zu entschlacken oder Gewicht zu verlieren. Doch braucht man überhaupt die Mittel aus der Apotheke, um Verstopfung zu behandeln, oder tut es auch eine Handvoll Leinsamen? Und können Abführmittel wirklich beim Abnehmen oder Entschlacken helfen? Wir entlarven die acht gängigsten Mythen rund um Verstopfung und Abführmittel.

Tägliche Darmentleerung muss nicht sein

Laut der Gastro Liga e.V. leiden etwa 30 Prozent der Deutschen gelegentlich oder häufig unter Verstopfung. Unter der so genannten Obstipation leiden mehr Frauen als Männer, außerdem trifft es mehr ältere als jüngere Menschen. Was aber viele nicht wissen: Der Darm muss nicht täglich entleert werden. Laut Definition leidet nur derjenige an Verstopfung, der seltener als dreimal pro Woche Stuhlgang hat. Weitere Anzeichen sind harter Stuhl, Schwierigkeiten bei der Darmentleerung, Blähungen und Bauchschmerzen. Meist sind die Ursachen harmlos - zum Beispiel eine ballaststoffarme Ernährung sowie Bewegungsmangel. In diesen Fällen sind Abführmittel überflüssig, stattdessen sollte man die Ernährung umstellen und sich mehr bewegen.

Zwei unterschiedliche Wirkungsweisen

Je nach Wirkungsweise unterscheidet man zwei Arten von Abführmitteln: Volumensteigernde Mittel wie Ballaststoffe, Glaubersalz oder Macrogole führen dazu, dass der Nahrungsbrei im Darm aufquillt oder Wasser im Darm zurückgehalten wird. Auf diese Weise erhöht sich der Druck im Darm und die Darmentleerung wird angeregt. Andere Abführmittel verstärken direkt die Darmbewegung, sodass es schneller zum Stuhlgang kommt. Hierzu zählt beispielsweise Rizinusöl, die Sennapflanze sowie diverse chemische Abführmittel.

Abführmittel führen zur Gewöhnung

Wer kurzfristig Probleme bei der Verdauung hat, sollte sich zunächst über Risiken und Nebenwirkungen der verschiedenen Abführmittel informieren. Es spricht auch nichts dagegen, kurzfristig ein Medikament gegen Verstopfung einzunehmen. Dann sollte man aber unbedingt genügend trinken. Auf keinen Fall sollten die Präparate jedoch über einen längeren Zeitraum hinweg geschluckt werden. Auch die Dosierung darf nicht zu hoch zu sein. Der Darm gewöhnt sich sonst an die Stimulation und wird noch träger: Ohne Abführmittel hat man dann noch stärker mit Verstopfung zu kämpfen. Außerdem kann es zu Vitamin- und Mineralstoffverlusten kommen und die Wirkung bestimmter Medikamente kann nachlassen, warnt die Gastro Liga.

Zum Abnehmen nicht geeignet

Gerade junge Frauen schlucken Abführmittel allerdings oft nicht aufgrund einer Verstopfung, sondern um damit abzunehmen. Das ist nicht nur sinnlos - der Körper verliert vorwiegend Wasser - sondern kann sogar gefährlich werden. Denn bei übermäßigem Gebrauch der Mittel gehen dem Körper nicht nur Wasser, sondern auch Mineralstoffe verloren. Es kann zu Kreislaufproblemen, Herzrhythmusstörungen oder sogar Nierenversagen kommen. Übrigens: Auch zum Entschlacken eignen sich Abführmittel nicht. Aus medizinischer Sicht gibt es nämlich keine Schlacken. Der Körper scheidet Endprodukte des Stoffwechsels bei ausreichender Flüssigkeitszufuhr über Niere, Darm oder Haut aus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Diese Jacken bringen Sie warm durch den Winter
Trend-Jacken von TOM TAILOR
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017