Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Bei stechendem Brustschmerz tief durchatmen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bei stechendem Brustschmerz tief durchatmen

06.07.2011, 14:46 Uhr | dpa

Bei stechendem Brustschmerz tief durchatmen. Das präkordiale Catch-Syndrom tritt plötzlich auf. (Foto: imago)

Das präkordiale Catch-Syndrom tritt plötzlich auf. (Foto: imago)

Manchmal spüren Jugendliche und junge Erwachsene einen stechenden Schmerz in der Brust. Dieser ist allerdings selten bedrohlich. "Tiefes Durchatmen, auch wenn es den Schmerz zunächst verstärkt, beendet das Problem in der Regel", sagt Monika Niehaus vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte in Thüringen. "Teenager können aber auch einfach abwarten, denn die Beschwerden hören von selbst nach etwa 30 Sekunden bis drei Minuten wieder auf."

Ursache des "Catch-Syndrom" nicht genau bekannt

Vorbeugend sollten Betroffene darauf achten, gelegentlich tief ein- und auszuatmen und ihre Sitzhaltung zu verbessern, empfiehlt Niehaus. Die Ursachen für das sogenannte präkordiale Catch-Syndrom sind noch nicht genau bekannt. Vermutlich wird ein Nerv eingeklemmt, der eine Art Krampf im Brustraum auslöst. Bei den meisten Patienten verlieren sich die Symptome im Alter zwischen 20 und 25 Jahren.

Brustschmerzen vom Arzt checken lassen

Das präkordiale Catch-Syndrom tritt plötzlich, meist in Ruhe beziehungsweise nach längerer Inaktivität auf - unter anderem bei einem Positionswechsel. Es ist im Gegensatz zu den Anzeichen eines Herzinfarkts lokalisiert und strahlt nicht aus. Mit ihm sind keine körperlichen Veränderungen wie Schwitzen, Übelkeit, Erbrechen, rotes oder blasses Gesicht verbunden. "Teenager sollten sich in jedem Fall bei Brustschmerzen von ihrem Jugendarzt checken lassen, um andere Ursachen auszuschließen - auch um sich selbst zu beruhigen", rät Niehaus.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017