Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

"Rotbäckchen"-Werbung ist unzulässig: Saft ist nicht "lernstark"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Urteil  

"Rotbäckchen"-Werbung ist unzulässig

20.12.2013, 11:24 Uhr | dpa-AFX

"Rotbäckchen"-Werbung ist unzulässig: Saft ist nicht "lernstark". "Rotbäckchen"-Saft: Diese Etikettenangaben sind wettbewerbswidrig. (Quelle: Hersteller)

Diese Etikettenangaben sind wettbewerbswidrig. (Quelle: Hersteller)

Die Gesundheitswerbung für "Rotbäckchen"-Saft ist einem Gerichtsurteil zufolge nicht zulässig: Die Aussagen "lernstark" sowie "mit Eisen und Vitamin B-Komplex zur Unterstützung der Konzentrationsfähigkeit", wie sie auf dem Flaschenetikett der Sorte "Lernstark" stehen, seien wettbewerbswidrig, heißt es in dem Urteil des Oberlandesgerichts Koblenz (Az. 9 U 405/13).

Diese Werbung verstoße gegen eine EU-Verordnung über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel, erklärte ein Gerichtssprecher. Diese "Health-Claim-Verordnung" soll Verbraucher vor irreführenden oder wissenschaftlich nicht bewiesenen Angaben schützen.

Unternehmen zeigt sich uneinsichtig

Nur nach der Verordnung zugelassene Aussagen dürfen nach Angaben des Gerichts in der Werbung genutzt werden. Für die Aussagen auf den Flaschenetiketten des Mehrfruchtsaftes "Rotbäckchen" lag keine Zulassung vor, hieß es. Das Oberlandesgericht wies damit die Berufung der Rotbäckchen-Vertriebs GmbH in Unkel (Kreis Neuwied) gegen ein Urteil des Koblenzer Landgerichts zurück. Das Urteil sei sofort vollstreckbar, da eine Revision nicht zugelassen wurde, sagte der Sprecher.

Die Marke "Rotbäckchen" gehört zu dem Unternehmen Haus Rabenhorst. Das Unternehmen wolle gegen das Urteil vor dem Bundesgerichtshof vorgehen, kündigte ein Unternehmenssprecher an. "Wir sind davon überzeugt, nach geltendem Recht zu handeln."

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
ESSGEWOHNHEITEN VON KINDERN
Gibt es bei Ihnen häufig Streit rund um's Essen?
Anzeige
Video des Tages
Common Remotely Operated Weapon Station 
Ferngesteuerte Waffenstation der Army tötet per Joystick

Nicht nur die Killerdrohne aus der Luft, auch Landfahrzeuge der US-Armee sind bereits mit ferngesteuerten Waffen ausgestattet. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal