Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: 10 Regeln für ein gesundes Herz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

So halten Sie Ihr Herz gesund

09.11.2010, 08:57 Uhr | cme

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: 10 Regeln für ein gesundes Herz. Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Fettarmes, buntes und frisches Essen hält das Herz gesund. (Foto: imago)

Fettarmes, buntes und frisches Essen hält das Herz gesund. (Foto: imago)

Herz-Kreislauf-Erkrankungen zählen zu den häufigsten Todesursachen in Industrieländern. Dabei lassen sich viele Herzkrankheiten durch einen gesunden Lebensstil vermeiden. Vor allem Rauchen, Bewegungsmangel und fettes, kalorienreiches Essen schaden auf Dauer dem Herzen. Die American Heart Association (AHA) hat zehn Regeln aufgestellt, mit denen Sie Ihr Herz möglichst lange gesund halten.

Gesundes Essen = buntes Essen

Gesundes Essen ist einer der Hauptfaktoren, die das Herz gesund halten. Weniger Salz, weniger Zucker und weniger Fett lauten beispielsweise drei der zehn Regeln. Beim Fett kommt es zudem darauf an, gesunde - also ungesättigte - Fette zu wählen, und gesättigte Fette aus Milchprodukten und Fleisch möglichst stark einzuschränken. Eine weitere Regel: Essen Sie bunt! Jede Woche sollten grüne Lebensmittel wie Spinat oder Brokkoli, gelbe wie Kürbis oder Aprikosen und rote wie Tomaten oder Beeren auf den Tisch kommen. Empfohlen werden fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag. Auch Vollkornprodukte sollten täglich auf den Tisch kommen, da sie den Cholesterinspiegel in Schach halten.

Bewegung hält das Herz gesund

Wer sich regelmäßig bewegt und am besten täglich moderaten Sport treibt, senkt sein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Empfehlenswert ist zum Beispiel Ausdauertraining von mindestens 20 bis 45 Minuten. Aber auch kleine Alltagsbewegungen zählen: Treppensteigen, Spaziergänge, Gartenarbeit oder Ballspiele mit den Kindern helfen ebenfalls, Herz und Kreislauf gesund zu halten. Für alle sportlichen Aktivitäten gilt: Zu viel kann auch schaden. Beginnen Sie nach einer längeren Trainingspause langsam und kontrollieren Sie im Zweifelsfall den Puls - vor allem, wenn Sie über 35 Jahre alt sind.

Übergewicht vermeiden

Übergewicht erhöht das Risiko für Bluthochdruck, hohe Cholesterinwerte und Diabetes - und schadet somit auch dem Herzen. Herzgesund leben bedeutet daher auch, sein Gewicht im Blick zu halten. Der so genannte Body Mass Index (BMI) sollte zwischen 19 und 25 liegen. Wer darüber liegt, muss sich entweder mehr bewegen oder die Kalorienzufuhr senken.

Kein Tabak, wenig Alkohol

Nicht nur aktives, auch passives Rauchen schadet dem Herzen. Ein wichtiger Faktor, der das Herz schützt, ist daher der Rauchstopp. Bei Alkohol gilt: Männer sollten maximal einen halben Liter Bier oder einem Viertelliter Wein am Tag trinken, Frauen höchstens die Hälfte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017