Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Glutenintoleranz: Tipps für die richtige Ernährung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Unverträglichkeit  

Glutenintoleranz: Tipps für die richtige Ernährung

20.03.2013, 13:19 Uhr | fk (CF)

Glutenintoleranz: Tipps für die richtige Ernährung. Glutenintoleranz: Was ist das überhaupt? (Foto: imago)

Glutenintoleranz: Was ist das überhaupt? (Foto: imago)

Eine Glutenintoleranz ist eine Form von Nahrungsmittelunverträglichkeit. Dabei vertragen Menschen mit einer Glutenintoleranz das Klebereiweiß im Getreide nicht. Betroffene müssen bei der Ernährung darauf achten, glutenhaltige Lebensmittel zu meiden und stattdessen glutenfreie Alternativen zu verwenden.

In welchen Lebensmitteln kommt Gluten vor?

Gluten kommt unter anderem in Weizen, Dinkel, Gerste, Roggen, Kamut und Triticale vor. Bei Letzterem handelt es sich um eine Weizen-Roggen-Kreuzung. Die Nahrungsmittelindustrie verwendet Gluten zudem als Zusatzstoff in zahlreichen Nahrungsmitteln. Aber selbst unbedenkliche, glutenfreie Lebensmittel können einen Restglutengehalt aufweisen. Dies kann durch Verunreinigungen bei der Herstellung geschehen, vergleichbar mit dem Warnhinweis "Kann Spuren von Nüssen" enthalten.

Problematisch ist hierbei vor allem, dass meist nur sehr geringe Mengen Gluten vertragen werden. Häufig bleibt Betroffenen somit nichts anderes übrig, als sich selbst an den Herd zu stellen. Wer diesen Weg wählt, hat die besten Chancen, seine Ernährung so umzustellen, dass er glutenfrei Leben kann - denn zu einer lebenslangen, glutenfreien Diät gibt es momentan keine Alternative.

Welche Alternativen gibt es?

Es gibt glutenfreie Alternativen zu den genannten glutenhaltigen Getreidesorten. Ein guter Tipp sind hierbei Getreidesorten wie Amaranth, Quinoa, Buchweizen, Hirse oder Maronen (Esskastanien). Andere Lebensmittel wie zum Beispiel Fleisch, Fisch, Eier und Milch sind gut verträglich. Das gilt auch für Reis, Mais, Sojabohnen und Kartoffeln. Viel Obst und Gemüse zu essen ist ein weiterer Tipp bei einer Glutenintoleranz. Verzichten Sie zudem auf fettreduzierte Milchprodukte, da diese Gluten als Bindemittel enthalten. (Was ist Gluten und worin ist es enthalten?)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Modische Kinderbekleidung - Qualität & günstige Preise
Kindermode jetzt bei C&A
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017