Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Kopfschmerzen > Migräne >

Kopfschmerz-Mythen - Was ist wirklich dran?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kopfschmerz-Mythen: Was ist wirklich dran?

14.02.2012, 15:17 Uhr | ks (CF)

Es gibt viele Kopfschmerz-Mythen, die sich mit Ursachen und Behandlung von Kopfschmerzen beschäftigen. Doch welche sind wahr und welche können Sie getrost vergessen?

Kopfschmerz-Mythen: zahlreiche Unwahrheiten

Mehr als 70 Prozent der deutschen Bevölkerung leiden gelegentlich unter Kopfschmerzen. Nur relativ wenige Menschen sind darüber aber ausreichend informiert und zahlreiche Kopfschmerz-Mythen halten sich hartnäckig. Es stimmt zum Beispiel nicht, dass die strikte Vermeidung aller Auslöser bei Migräne hilfreich ist. Zwar sollte man auf einen gesunden Lebenswandel achten, aber der hundertprozentige Verzicht auf eines oder mehrere Dinge bringt oft nicht den gewünschten Erfolg. Auch die Schokolade ist kein Auslöser für Migräne, auch wenn Betroffene im Zusammenhang häufiger Lust auf Süßes bekommen. Das dient jedoch eher dazu, dem Gehirn die benötigte Energie bei einer Attacke zuzuführen.

Weitere Kopfschmerz-Mythen

Es gibt noch zahlreiche weitere Kopfschmerz-Mythen, wie zum Beispiel die Annahme, dass Kopfschmerzbetroffene extrem empfindliche Menschen oder ganz einfach zu faul zum Arbeiten sind. Die Migräne wird von Vielen immer noch nicht als eine ernsthafte Erkrankung angesehen; sie denken, dass der darunter Leidende die Symptome übertreibt, weil sie sich selbst nicht vorstellen können, wie sich eine solche Attacke anfühlt.

Viele Kopfschmerzbetroffene glauben irrtümlicherweise auch, dass viel Ruhe am besten hilft. Bei verspannungsbedingten Kopfschmerzen kann absolute Ruhe die Beschwerden aber noch verschlimmern, Bewegung und physikalische Therapien wären hier eher angebracht. Viele Menschen glauben auch, dass sich mit einer Kopfschmerztablette jeder Schmerz behandeln lässt und nehmen zu oft oder zu viele Tabletten ein. Männer neigen auch dazu, den Schmerz zu ignorieren, weil sie glauben, "Mann" müsse das aushalten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Kopfschmerzen > Migräne

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017