Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Herz-Kreislauf >

Deutsche Herzstiftung: Neue App soll Leben retten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Herzinfarkt  

Neue App soll bei Herznotfall Leben retten

13.07.2012, 12:29 Uhr | vdb

Deutsche Herzstiftung: Neue App soll Leben retten. Die App der deutschen Herzstiftung soll leben retten.  (Quelle: Deutsche Herzstiftung)

Die App der deutschen Herzstiftung soll leben retten. (Quelle: Deutsche Herzstiftung)

Kommt es zu einem Herznotfall oder einem Herzinfarkt, muss schnell gehandelt werden. Doch vielen ist unklar, wie man sich in diesem Fall richtig verhält und welche Symptome wie zu deuten sind. Eine neue, kostenlose App der Deutschen Herzstiftung bietet nun lebensrettende Informationen und eine Anleitung zur Herzdruckmassage bei plötzlichem Herzstillstand. So sieht die Applikation aus.

Richtiges Verhalten ist bei Herznotfall überlebenswichtig

Die Herznotfall-App für das iPhone informiert Laien mit über 20 anschaulichen Grafiken über die häufigsten Herz-Alarmzeichen und hilft, die typischen Symptome richtig zu deuten. Zudem gibt sie in kurzen Sätzen konkreten Handlungsanweisungen und stellt die überlebenswichtige Herzdruckmassage dar. Es ist auch möglich, den direkten Notruf 112 zu betätigen, so dass keine Zeit verloren geht. "Die neue App der deutschen Herzstiftung ist ein weiterer wichtiger Informationskanal für richtiges Verhalten bei Verdacht auf Herzinfarkt sowie beim Vorliegen eines plötzlichen Herzstillstands. Sofortiges und richtiges Verhalten ist in beiden Fällen überlebenswichtig", sagt Professor Dr. Dietrich Andresen von der Klinik für Kardiologie am Vivantes Klinikum in Berlin.

Die App zielt besonders darauf ab, dem Laienhelfer zu erklären, wie er sich richtig verhält. "Die kurze und konkrete Anleitung der App zur Herzdruckmassage soll helfen, die lebenswichtige Versorgung des Körpers mit Sauerstoff zu überbrücken, bis der Rettungsdienst eintrifft", so Andresen, der auch Vorstandsmitglied der Deutschen Herzstiftung ist.

Angehörige und Laien reagieren aus Angst häufig gar nicht

Der plötzliche Herznotfall gehört nach Angaben der Deutschen Herzstiftung zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Jährlich erleiden in der Bundesrepublik 80.000 einen plötzlichen Herztod. Wenn der Betroffene bewusstlos ist, nicht mehr auf lautes Zurufen oder andere Reize wie Zwicken reagiert und nicht normal atmet, ist von einem plötzlichen Herzstillstand auszugehen. Für Angehörige und anwesende Laien ist das eine belastende Situation. Häufig haben sie Angst, etwas falsch zu machen. Deshalb wird in vielen Fällen gar nicht reagiert oder gewartet, bis der Rettungswagen da ist. Doch genau das, ist das falsche Verhalten, denn dann kommt Hilfe häufig zu spät. "Die App soll dazu beitragen, diese Hemmschwelle zu überwinden und im Notfall schnell und gezielt zu handeln", sagt der Herzspezialist.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017