Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Brillenträger: Sind intelligente Menschen häufiger kurzsichtig?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Forscher untersuchen Zusammenhang  

Sind Brillenträger besonders intelligent?

27.04.2017, 11:52 Uhr | t-online.de

Brillenträger: Sind intelligente Menschen häufiger kurzsichtig? . Eine junge Frau mit Brille schaut in die Kamera. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/demaerre)

Sind Brillenträger intelligenter? (Quelle: demaerre/Thinkstock by Getty-Images)

Wer eine Brille trägt, wirkt auf manche Menschen intelligenter. Aber ist er es auch? Mainzer Forscher sahen in einer Studie genauer hin. Sie stellten sich die Frage, ob Intelligenz und Kurzsichtigkeit zusammenhängen.

"Aus bereits von uns veröffentlichten Studien wissen wir, dass ein hohes Bildungsniveau häufig mit der Entwicklung einer Kurzsichtigkeit einhergeht", so Norbert Pfeiffer von der Universitätsklinik Mainz. Erste Erkenntnisse seiner Studie "Myopia and Cognitive Performance: Results From the Gutenberg Health Study" legen nahe: Für sich alleine betrachtet hängt die Intelligenz tatsächlich mit dem Auftreten der Kurzsichtigkeit (Myopie) zusammen.

Stärkerer Zusammenhang mit Lernzeit

Doch als die Wissenschaftler alle Einflussfaktoren berücksichtigten, stellten sie fest, dass die Anzahl der Bildungsjahre in einem direkteren und stärkeren Zusammenhang mit einer Kurzsichtigkeit steht als die Fähigkeit, logisch zu denken und Probleme zu lösen.

Das heißt, das Bildungsniveau eines Menschen und nicht seine Intelligenz ist entscheidend für die Entwicklung einer Kurzsichtigkeit. Von zwei gleichermaßen intelligenten Menschen wird nach Ansicht der Forscher wahrscheinlich derjenige stärker fehlsichtig, der länger zur Schule geht und somit den höheren Bildungsgrad erreicht.

Umweltfaktoren wie Bildung und Freizeitverhalten haben den Forschern zufolge einen größeren Einfluss auf die Entwicklung einer Kurzsichtigkeit als die Fähigkeit, logisch zu denken und Probleme zu lösen.

Weltweit größte bevölkerungsbasierte Studie

Für seine Studie wertete das Forscher-Team Daten aus, die im Rahmen der Gutenberg-Gesundheitsstudie der Universitätsmedizin Mainz gewonnen wurden. Diese Studie ist eine der weltweit größten Gesundheitsstudien dieser Art, die auf Bevölkerungsdaten basieren.

Die Subkohorte umfasste rund 4.000 Personen im Alter zwischen 40 und 79 Jahren. Unter einer Kohorte versteht man eine Gruppe von Personen, in deren Lebensläufen ein bestimmtes biographisches Ereignis annähernd zum selben Zeitpunkt aufgetreten ist.

Intelligenz und Kurzsichtigkeit ermittelt

Um die Intelligenz zu messen, nutzten die Forscher den "Turm von London (TOL)-Test". Der 20-minütige Test prüft die Fähigkeit, logisch zu denken, zu planen und Probleme zu lösen. Um eine Kurzsichtigkeit festzustellen, untersuchten die Wissenschaftler die Brechkraft der Linsen, also wie viel das Auge korrigieren muss, damit es ein Bild scharf sieht.

Auch Smartphone-Nutzung soll untersucht werden

Die Gutenberg-Gesundheitsstudie ermöglichte erstmals, auch zu zahlreichen Augenerkrankungen zuverlässige Daten für Deutschland zu erheben. In weiteren Untersuchungen will Pfeiffer mit seinem interdisziplinären Team nun auch untersuchen, wie sich die Nutzung von Smartphones und die Arbeit am Computermonitor auf die Sehkraft auswirkt.

Die Studie zu Intelligenz und Kurzsichtigkeit wurde in dem Fachmagazin "Investigative Ophthalmology & Visual Science" veröffentlicht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017