Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben >

Kein Spaß am Sex?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wenn Sex keinen Spaß mehr macht

26.07.2012, 18:04 Uhr | mm/LR

Kein Spaß am Sex? . Sexualität kann auch mit Frust verbunden sein. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Sexualität kann auch mit Frust verbunden sein. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das Liebesspiel sollte Mann und Frau Genuss bereiten.Doch es klappt nicht immer. Vor allem bei Frauen gibt es einige Ursachen dafür, psychische wie auch medizinische. Betroffene schweigen häufig über ihre Probleme. Sieben Gründe, warum im Bett manchmal mehr Frust als Lust aufkommt und was dagegen hilft.

Psychische und körperliche Ursachen

Entgegen der verbreiteten Meinung, Probleme im Bett hätten vor allem psychische Ursachen, gibt es auch eine Reihe medizinischer Gründe. Diese sind jedoch meist behandelbar und noch lange kein Grund, zu verzweifeln oder die Nähe des Partners zu meiden.
Bei einem Libidoverlust spüren Frauen immer weniger Verlangen nach Sex. Auch Schmerzen beim Verkehr nehmen Frauen die Lust, ebenso eine zu trockene Scheide.

Nicht über Probleme schweigen

Umso wichtiger ist es für die betroffenen Frauen, ihre Probleme dem Partner gegenüber offen anzusprechen und bei anhaltenden Problemen medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ein ausführliches Gespräch mit einem Arzt ist bei vielen Problemen ebenso wichtig wie eine eingehende Untersuchung, um die individuell geeignete Therapieform zu finden.
Außerdem entlastet das Gespräch mit dem Partner, denn gemeinsam lässt sich besser ein Weg finden, als alleine. Der Druck, den die Betroffene sich selbst aufbaut, kann so verschwinden und in den besten Fällen somit auch das Problem.

Stress vermeiden steigert die Lust

Gerade bei Libidoverlust können bereits Änderungen der Lebensgewohnheiten viel bewirken. Manchen Patientinnen wird geraten, Stress zu reduzieren und genügend Ruhephasen und regelmäßiges körperliches Training in den Alltag zu integrieren. Sind Schmerzen beim Sex das Problem, kommt es oft zu Angst und Verkrampfungen. Hier können oft schon kleine Übungen weiterhelfen, um den eigenen Körper besser kennenzulernen und einschätzen zu können, was gegen diese Verkrampfungen hilft.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017