Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >
...

Sieben Tipps, die für mehr Akkulaufzeit bei iPhone und iPad sorgen

Bild 4 von 7
Kein Zwangsbeenden von Apps mehr (Quelle: connect)
(Quelle: connect)

4. Schritt: Kein Zwangsbeenden von Apps mehr: iOS ab Version 7 friert im Hintergrund laufende Apps ganz automatisch ein. Sie verbrauchen dann keinen Strom mehr. "Aufgetaut" wird eine App nur, wenn Sie sie wieder aktivieren oder wenn die Hintergrund-Aktualisierung beziehungsweise die Ortsinformationen für die Aktivierung sorgen. Die Aktivierung im Arbeitsspeicher befindlicher Apps geht schnell und verbraucht wenig Strom. Muss eine App hingegen erst geladen werden, dauert das und frisst Strom. Es ist deshalb am besten für den Akku, wenn Sie Apps nur in Ausnahmefällen zwangsweise beenden.




Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017