Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Telekom bringt gratis Navi fürs iPhone

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Telekom bietet kostenlose Navigationssoftware fürs iPhone

| dpa

Telekom bringt gratis Navi fürs iPhone. Google-Maps bekommt Konkurrenz: Die Telekom will iPhone-Kunden mit einer Navigationssoftware beschenken (Quelle: imago)

Google-Maps bekommt Konkurrenz: Die Telekom will iPhone-Kunden mit einer Navigationssoftware beschenken. (Quelle: imago)

Die Telekom hat jetzt eine kostenlose Navigationssoftware für iPhone-Besitzer zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um die Grundversion des "Navigon MobileNavigator". Was die Gratis-Navi-App alles kann, beschreiben wir in der Fotoshow "Gratis-Navi der Deutschen Telekom".

Ab sofort können alle iPhone-Kunden der Deutschen Telekom die "Navigon select Telekom Edition" zwei Jahre lang gratis nutzen. Navigon-Kunden, die vor dem Erscheinen der Gratis-App noch bis zu 70 Euro für die vergleichbare Basisversion zahlen mussten, dürfen kostenlos auf die Telekom-Version umsteigen. Denn für die Basisversion von Navigon, die auch aus dem App Store verschwunden ist, gibt keine Karten-Updates mehr. Die kostenlose Navigationssoftware von Navigon steht dafür im deutschen App Store von Apple zum Download bereit. Sie umfasst das komplette Kartenmaterial für Deutschland, Österreich, die Schweiz und Liechtenstein (DACH) und ist eine Variante des preisgekrönten Navigon MobileNavigator iPhone. Nach zwei Jahren bleibt die Software für diejenigen Nutzer kostenfrei, die die Grundversion mit einem oder mehreren kostenpflichtigen Zusatzpaketen nutzen.

Sechs Zusatzpakete erweitern die Navigationssoftware

Die Grundversion beinhaltet laut Navigon Fahrzeugnavigation mit 2D-Kartenansicht, Sprachansagen der Navigationsbefehle sowie die Suche nach Sonderzielen, beispielsweise über Google Local Search. Die Anzeige wechselt automatisch zwischen Tag- und Nacht-Modus und dreht je nach Bedarf zwischen Hoch- und Querformat. Die Navigations-Software lässt sich jederzeit um bis zu sechs Zusatzpaketen erweitern, die zwischen zwischen 10 und 20 Euro kosten. Nutzer, die sich registrieren, erhalten als Dankeschön das Bonus-Paket (iPod-Steuerung und Zugriff auf ihre iPhone Kontakte).

Onboard- oder Offboard-Lösungen?

Besonders interessant ist die Gratis-App der Deutschen Telekom, weil das Kartenmaterial im Handy-Speicher liegt (onboard-Lösung) und damit für die Streckenberechnung keine Internetverbindung aufbaut und Kosten verursacht. Bei Offboard-Programmen hingegen muss man mit Folgekosten rechnen. Da bei jeder Routenberechnung - bzw. Neuberechnung der Route (Stau) - Daten übertragen werden. Daher empfiehlt sich diese Variante nur bei Mobilfunktarifen mit Datenflatrate oder Volumenpaketen. Speziell im Ausland können Abfragen aufgrund der teuren Roaming-Gebühren schnell ins Geld gehen.

Hinweis: Das Portal t-online.de gehört ebenso wie die T-Mobile Deutschland GmbH zum Unternehmen Telekom.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages


Anzeige
shopping-portal