Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

iPhone 4S: Apple-Smartphone verärgert mit falscher Zeitzone

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

iPhone 4s verärgert mit falscher Zeitzone

19.12.2011, 12:00 Uhr | t-online.de, t-online.de

iPhone 4S: Apple-Smartphone verärgert mit falscher Zeitzone. Deaktivieren der automatischen Zeiteinstellung (Quelle: t-online.de)

Deaktivieren der automatischen Zeiteinstellung (Quelle: t-online.de)

Viele Besitzer des iPhone 4 klagen seit einigen Tagen über die falsche Uhrzeit in ihrem Smartphone. Termin- und Weckerfunktion geraten völlig zur Farce, weil das Apple-Smartphone gleich um mehrere Stunden danebenliegt, heißt es in den Apple-Foren. Die Ursache scheint mit der Ortungsfunktion zusammenzuhängen.

Das iPhone ist wie viele andere Handys in der Lage, zu erkennen, an welchem Ort es sich befindet. Erkennt es beispielsweise Deutschland als Standort, stellt es die interne Uhr auf mitteleuropäische Zeit um (UTC+1). Doch seit Anfang dieser Woche glauben sich viele iPhone-Exemplare offenbar immer wieder an einem völlig anderen Ort der Welt zu befinden als deren Besitzer – und verstellen die interne Uhr entsprechend mitunter um mehrere Stunden. "Mein Telefon hat mich gestern in New York geortet, heute morgen in Peking und gerade jetzt in der Mongolei", beklagt sich etwa der Nutzer beckitall. "Heute morgen in Barcelona, jetzt in Perth/Australien ... eigentlich bin ich in Singapur!", schreibt ein weiterer Kunde. Neben Wecker und Terminkalender spielen so auch etliche standortbasierte Apps verrückt, die etwa das regionale Wetter oder Restaurants in der Nähe anzeigen.

Russischer Satellit als Ursache?

Das Problem soll nur sporadisch und vorwiegend beim iPhone 4s mit iOS 5.0/5.01 auftreten, meldet der Branchendienst heise online. Eine manuelle Umstellung oder ein Neustart des Handys könnten nur vorrübergehend helfen. Auch bei deaktivierter WLAN-Ortung trete das Problem auf. Abhilfe verspricht bislang nur, die automatische Zeiteinstellung im System komplett auszustellen. Einige Nutzer vermuten, der Fehler könnte mit der Inbetriebnahme des russischen GPS-Satellitensystems GLONASS zusammenhängen. Außer dem iPhone 4s bietet auch das Motorola RAZR GLONASS-Unterstützung. Probleme mit dem Motorola-Handy sind allerdings noch nicht bekannt geworden. Apple hat sich bislang nicht zu dem Ortungsproblem geäußert.

Nicht der erste Fehler im iPhone 4s

Es ist nicht das erste Mal, dass das iPhone 4s seine Besitzer ärgert. So wunderten sich viele Nutzer über einen schwächelnden Akku, auch die Stiftung Warentest bemängelte das in einem Test. Hier hatte der Fehler ebenfalls mit der Ortungsfunktion zu tun: Durch permanente Korrekturen der Weltzeitzone und die dafür dauerhaft aktivierte GPS-Ortungsfunktion entlud sich der Akku. Mit dem Update auf iOS 5.01 wollte Apple das Problem beheben, aber nicht überall mit Erfolg. Davor muckte das iPhone 4s, weil es die eingesteckte SIM-Karte nicht erkannte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Gartengeräte: Tolle Helfer für den grünen Daumen
OTTO.de.
Shopping
Fresh Spirit – nur für kurze Zeit versandkostenfrei bestellen
bei BONITA
Shopping
iPhone 7 für 1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Handy
bei der Telekom

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017