Startseite
  • Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

    iPhone 5 Probleme: Kratzer, Geräusche und falsche Anzeige

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    iPhone 5 – ein Juwel mit Macken?

    28.09.2012, 11:57 Uhr | Andreas Lerg / Melanie Ulrich

    iPhone 5 Probleme: Kratzer, Geräusche und falsche Anzeige. Auftretende Lackschäden verärgern Käufer des iPhone 5. (Quelle: imago)

    Stiftung Warentest: Smartphone mit "Verschrobenheiten". (Quelle: imago)

    Nachdem sich in den vergangenen Tagen einige Käufer des iPhone 5 über kleine Kratzer und Schrammen im Gehäuse des neuen Apple-Smartphones beschwert haben, hat sich jetzt Apples Marketing-Chef Phil Schiller persönlich dazu geäußert. In einer E-Mail an einen iPhone 5-Käufer erklärte er die Kratzer zu völlig normalen Gebrauchsspuren. Allerdings sind es nicht nur die Kratzer, über die sich Nutzer des iPhone 5 beschweren.

    Kratzer im iPhone 5 seien normale Gebrauchsspuren

    Es war eine kurze Antwort, die ein iPhone-Käufer von Phil Schiller erhielt: "Jedes Produkt aus Aluminium kann beim Benutzen verkratzen oder es kann Farbe abblättern, so dass die ursprüngliche silberne Farbe zum Vorschein kommt. Das ist normal." Der Kunde hatte sich bei Apple gemeldet, weil er einige Schrammen und Kratzer in seinem iPhone 5 festgestellt hatte und wissen wollte, ob Apple Pläne hätte, das Problem zu beseitigen. Er leitete die Antwort an das Technikmagazin 9TO5Mac weiter, das die Echtheit des Absenders bestätigte.

    Fall erinnert an Antennen-Problem des iPhone 4

    Der Fall erinnert an das "Antennagate" von 2010, als das damals komplett neu gestaltete iPhone 4 Empfangsprobleme hatte. Die Antenne war erstmals in den metallenen Gehäuserahmen integriert, was dazu führte, dass die Sendeleistung drastisch abnahm, wenn man das Gerät an einer bestimmten Stelle festhielt. Steve Jobs soll damals auf die E-Mail eines Nutzers kurz und knapp geantwortet haben: "Dann halt es halt nicht so". Die Echtheit der E-Mail wurde von Apple jedoch bestritten. Allerdings verschickte das Unternehmen kostenlose Schutzhüllen an alle Kunden, die sich meldeten.

    . Das iPhone 5 bei der Telekom: jetzt vorbestellen (Quelle: t-online.de)

    (Quelle: t-online.de)

    Nutzer klagen über diverse iPhone 5-Probleme

    Kratzer und Macken sind beim iPhone 5 nicht die einzigen Beschwerden der Käufer. Bei einigen Nutzern gibt es handfeste Probleme mit dem neuen Lightning-Kabel. Andere klagen über einen gelb-braunen Farbstich bei weißen Hintergründen oder über einen Violett-Stich in Fotos, die in Richtung einer starken Lichtquelle fotografiert wurden. In Apple-Foren wurden auch Probleme mit der SIM-Karte gemeldet, die bei manchen Nutzern nicht erkannt wurde. In einigen Fällen wurde außerdem eine schlechte WLAN-Verbindung bemängelt. Wieder andere hören ein leises Klappern, wenn sie ihr iPhone 5 schütteln, was durch eine Kamera-Komponente oder einen nicht ordentlich verleimten Akku entstehen soll.

    Ein Problem wird Apple nicht lösen können

    Auf Youtube sind etliche Videos zu sehen, die Probleme mit der Tastatur und dem Touchscreen dokumentieren. Sie zeigen, wie die iPhone-Tastatur unangenehm flickert, oder das Touch-Display überhaupt nicht auf Berührungen reagiert. Davon betroffene Geräte hat Apple bislang umgehend ausgetauscht. Käufer des weißen Modells stört außerdem ein ganz spezielles Phänomen: Am Gehäuserand erscheint oben rechts ein kleiner Lichtstrahl, wenn der Bildschirm im Dunkeln aktiviert wird. Das kurioseste Problem wird Apple jedoch nicht mit einer Nachbesserung lösen können: Vielen Nutzern ist das iPhone 5 einfach viel zu dünn und viel zu leicht.

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Neue Kommentare laden
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Krisen-Autor bei "Markus Lanz" 
    "14 Tage großflächiger Stromausfall jederzeit möglich"

    "Prepper" Walter Dold erklärt, warum es sinnvoll ist, sich auf die Katastrophe vorzubereiten. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal