Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Amazon lässt eigenes Smartphone bauen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Amazon will eigenes Smartphone zum Kampfpreis anbieten

18.12.2012, 15:58 Uhr | t-online.de

Amazon lässt eigenes Smartphone bauen. Amazon-Gründer Jeff Bezos zeigt den neuen Tablet-PC Amazon Kindle Fire HD  (Quelle: dapd)

Amazon-Gründer Jeff Bezos zeigt den neuen Tablet-PC Amazon Kindle Fire HD (Quelle: dapd)

Der Versandhändler Amazon wird 2013 mit einem eigenen Smartphone auf den Markt kommen. Das bestätigen Meldungen aus der Zulieferindustrie, nach denen der Auftragsfertiger Foxconn bereits mit dem Bau von Amazon-Smartphones begonnen habe. Ungewöhnlich wäre das nicht, denn mit Kindle Fire und Kindle Fire HD hat Amazon auch schon zwei Tablet-PC im Sortiment.

Gerüchte über ein Smartphone von Amazon sind bereits längere Zeit im Umlauf. Die Taiwan Economic News beruft sich auf Informationen von Zulieferern, die naturgemäß über neue Modelle gut informiert sind. Auch bei anderen Smartphones oder Tablets erwiesen sich deren Vorabmeldungen oft als korrekt. Das Amazon-Smartphone soll zwischen dem zweiten und dritten Quartal des nächsten Jahres erscheinen, also im Sommer 2013. Etwa fünf Millionen Modelle habe Amazon bei dem taiwanesischen Hersteller Foxconn bestellt, der unter anderem auch das iPhone und das iPad fertigt.

Smartphone mit 4- bis 5-Zoll Display

Über Größe, Ausstattung und weitere Details des Smartphones gibt es keine näheren Informationen. Im Juli hatte das Wall Street Journal berichtet, dass Amazon ein Display erprobe, dass vier bis fünf Zoll groß sei. Sollte Amazon nach Vorbild des erfolgreichen Tablets Kindle Fire vorgehen, wäre das Smartphone speziell auf Amazon-Angebote zugeschnitten. Zugriff auf den Android-Store hätte das Gerät dann nicht, stattdessen müssten Besitzer mit dem App Store von Amazon Vorlieb nehmen.

Kindle-Smartphone für 100 Euro?

Dafür könnte der Preis entschädigen, das Gerät soll nur zwischen 100 und 200 Dollar kosten. Dieser günstige Preis könnte möglich werden, indem Amazon an eigenen Medienangeboten mitverdient und das Smartphone subventioniert – ein Vorgehen, dass Amazon bereits bei seinen Tablet-PC eingeführt hat.

Erfolg schwer vorhersehbar

Ob Amazon mit einem Smartphone Erfolg haben wird, lässt sich nur schwer vorhersagen. Das Medienangebot des Versandhändlers lässt sich mit einem Smartphone nicht so gut nutzen wie mit dem Tablet – ein Smartphone ist zum Lesen und auch zum Filme ansehen deutlich schlechter geeignet. Außerdem könnte ein Verzicht auf den Google-Play-Store mit über 700.000 Apps viele Nutzer abschrecken. Eine derartig große Auswahl an Apps kann Amazon nicht so schnell bieten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal