Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Nokia 515: Neues Edel-Handy aus Finnland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schlicht und edel  

Nokia 515: Neues Edel-Handy aus Finnland

29.08.2013, 15:39 Uhr | t-online.de

Nokia 515: Neues Edel-Handy aus Finnland. Nokia 515 (Quelle: Hersteller)

Nokia 515 (Quelle: Hersteller)

Nokia besinnt sich auf alte Stärken: Mit dem Nokia 515 hat der finnische Hersteller ein neues Tasten-Handy vorgestellt. Doch anstatt einem weiteren Plastik-Bomber zum Billigpreis auf den Markt zu bringen, ist das Nokia 515 mit sandgestrahltem Aluminiumgehäuse ganz auf Edel getrimmt.

Das Nokia 515 verzichtet auf die Namenszusätze Lumia oder Asha – damit will der Hersteller andeuten, dass die Telefonfunktion nicht nur als einfache Dreingabe für ein Multimedia- und Internethandy verstanden wird, sondern an erster Stelle steht. Trotzdem ist auch eine fünf Megapixel starke Digitalkamera mit LED-Blitz eingebaut, die sogar durch integrierte Foto-Apps unterstützt wird.

Displaydichte entspricht iPhone 3GS

Das Display des Nokia 515 misst 2,4 Zoll (6,1 cm) und zeigt 240×320 Pixel. Das wäre für ein Smartphone äußerst dürftig, kann aber für ein Tastenhandy immerhin als mittelprächtig gelten. Die Pixeldichte (166 ppi) entspricht etwa den alten iPhone-Modellen bis zum 3GS.

MP3-Player und Radio sind integriert

Als Software für das Nokia 515 nutzen die Finnen das eigene System Series 40, das auch auf den Asha-Modellen installiert ist und minimale Hardwareanforderungen stellt. So dürften die 64 Megabyte Arbeitsspeicher immer noch zum reibungslosen Betrieb ausreichen. MP3-Player und Radio sind integriert, ein Kopfhörer mit Bedienteil im Kabel wird mitgeliefert. Der knappe interne Flash-Speicher lässt sich durch eine MicroSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweitern.

E-Mail-Funktion und Zugriff auf soziale Netzwerke wie Facebook bietet das Nokia-System zwar auch, aber wegen des fehlenden WLAN-Moduls und des kleinen Displays dürften das kaum die wichtigsten Anwendungsmöglichkeiten des Nokia 515 sein.

Der 1200-mAh-Akku soll laut Hersteller 33 Tage im Stand-by halten und lässt sich wechseln. Als Sprechzeit gibt Nokia 10,4 (GSM) beziehungsweise 5,3 Stunden (bei UMTS-Betrieb) an.

Ab September für 149 Euro

Das Nokia 515 soll ab September in schwarzer und weißer Ausführung erhältlich sein und voraussichtlich 149 Euro kosten. Es wird auch eine Dual-SIM-Variante geben, die aber nicht für den deutschen Markt vorgesehen ist.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal