Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Smartphone-Highlights 2015

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

High End  

Das sind die Smartphone-Highlights 2015

28.10.2015, 14:08 Uhr | fen

Smartphone-Highlights 2015. Die Top-Smartphones 2015 (Quelle: t-online.de)

Die Top-Smartphones der neuesten Generation (Quelle: t-online.de)

S6, 6s, Z5, G4, 6P und M9: Unzählige Hersteller bringen jedes Jahr mindestens ein neues Smartphone-Flaggschiff auf den Markt – kaum jemand behält da den Überblick. In unserer Foto-Show zeigen wir die Smartphone-Highlights 2015.

Wer für ein Smartphone viel Geld ausgibt, will vermeiden, womit er sich bei zweitklassigen Geräten herumschlagen muss: Plastik-Gehäuse, ruckelige Software, knapper Speicher und fehlender System-Support.

Gründe, die neueste Smartphone-Generation den Vorgängern oder der Mittelklasse vorzuziehen, gibt es weitere: Gerade bei Android werden die neuen Top-Modelle schneller und langfristiger mit Updates versorgt. Es ist ärgerlich, sich für mehrere Hunderter ein neues Handy anzuschaffen, das der Hersteller schon aus der Supportliste gestrichen hat.

Foto-Serie mit 9 Bildern

Kein Plastik, bessere Kameras

Auch die Hardware hat im Vergleich zu 2014 einen Sprung gemacht. Kaum ein Premium-Hersteller traut sich noch mit einem Plastik-Gehäuse auf den Markt. Dazu sind die Prozessoren schneller, die Kameras besser geworden. Das gilt auch für die Selfie-Frontkamera, die bislang gerne vernachlässigt wurde. Die Hauptkamera macht längst die Kompaktknipse überflüssig, die Hersteller rüsten mit größeren Sensoren, optischen Bildstabilisatoren und großen Blendenöffnungen mächtig auf.

Fast alle Hersteller haben in den 2015er-Spitzenmodellen neue Techniken eingeführt, die mehr oder weniger nützlich sind: Die druckempfindliche Touchscreen-Oberfläche bei Apple, das QHD-Amoled-Display bei Samsung oder der Fingerabdrucksensor bei Sony sind sinnvoll, weil der Nutzer davon profitiert. Doch die Jagd nach Superlativen bringt nicht nur Vorteile. Das Sony Xperia Z5 Premium hat ein 4K-Display, das keinen sichtbaren Mehrwert bietet, aber mehr Strom benötigt – und obendrein den Gerätepreis in die Höhe treibt. 

Die Smartphones der renommierten Hersteller wie Samsung, Apple oder Sony sind teurer als Xiaomi, Wiko oder Alcatel. Das hat mehrere Gründe: Technisch sind die großen Hersteller meist besser, was sich an diversen Tests und Bestenlisten auch niederschlägt. Sie haben mehr zu bieten als die Standard-Bauteile, die auch jedes beliebige Startup bei einem Auftragshersteller zusammenschrauben lassen kann. Samsung, Sony, LG und Co. unterhalten eigene Forschungsabteilungen und fertigen teils Prozessoren, Displays und Kameras selbst.

Design ist wichtiges Kaufargument

Für viele Käufer der wichtigste Grund ist jedoch die Optik. Die Smartphones von Apple, Sony, Samsung oder Motorola sind auch als solche erkennbar, sie haben ein eigenständiges Design, während viele Modelle der günstigeren Anbieter verwechselbar aussehen oder wie billige Kopien, meist vom iPhone, aussehen.

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal