Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Stiftung Warentest, Juli 2015: Der Tablet-Preistipp kommt aus China

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tablets bei Stiftung Warentest  

Der Tablet-Preistipp kommt aus China

25.06.2015, 16:41 Uhr | Fabian Sinner

Stiftung Warentest, Juli 2015: Der Tablet-Preistipp kommt aus China. Tablet-Testsieger von Samsung und Huawei (Quelle: Hersteller)

Tablet-Testsieger von Samsung und Huawei (Quelle: Hersteller)

Für die Juli-Ausgabe der Zeitschrift test hat die Stiftung Warentest 36 Tablets in verschiedenen Größen geprüft. Dieses Mal standen nicht die ganz teuren Tablets im Mittelpunkt, sondern die zweite Riege: Hohe Qualität für möglichst wenig Geld. Die Bewertungen zeigen, dass auch günstige Tablets gut sein können. Gleich mehrere Hersteller konnten mit ihren Geräten überzeugen.

Die Tester teilten die Geräte in zwei Produktkategorien auf. Die kleinen Tablets von 6,8 bis 8,4 Zoll (17,2 - 21,4 cm) mussten sich genauso wie die größeren Pendants von 8,9 bis 10,9 Zoll (22,5 - 27,7 cm) beweisen. Besonders genau wurden die enthaltenen Funktionen sowie die Dauer des Akkus beäugt. Wer bei der Verarbeitung nicht überzeugen konnte, musste beim Fazit ordentlich Federn lassen.

Samsung überzeugt auf ganzer Linie

Mit dem Galaxy Tab Active LTE konnte Samsung bei den kleineren Geräten vollends überzeugen. Mit einer Gesamtwertung von 1,9 (Gut) konnte sich das Samsung den ersten Platz in der Kategorie sichern. Vor allem die gute Verarbeitung, das helle Display und der sehr gute und wechselbare Akku fielen besonders positiv auf. Mit 475 Euro fällt der Preis allerdings auch recht hoch aus, liegt aber dennoch deutlich unter den Preisen manch anderer Top-Modelle.

Das drittplazierte Tablet, das Huawei Mediapad T1 8.0 (Note Gut/2,2) ist für die Stiftung Warentest der absolute Preis-Leistungs-Sieger und damit ein echter Geheimtipp. Trotz guter Hardware kostet der 8-Zöller nur 250 Euro, besticht aber unter anderem mit dem besten Akku aller Testgeräte. Der integrierte LTE-Mobilfunkstandard sollte bei dem Preis ebenfalls lobenswert erwähnt werden.

Bei einem Preis von nur 170 Euro möchte auch der Hersteller Pearl mit dem Touchlet SX7.slim die Kunden überzeugen. Das klappt allerdings nicht, das Tablet fiel bei den kleineren Tablets mit einer Gesamtbewertung von 3,7 auf den letzten Platz. Die Verarbeitung wird nur als befriedigend beurteilt, und auch der Akku konnte sich keine guten Noten verdienen. Zudem sind nur 6 GB interner Speicher dabei. Eine zusätzliche Speichererweitung ist fast schon zwingend und führt so zur Abwertung.

Gute Noten für Akku und Bildschirm

Samsung gab sich auch bei den Geräten bis 10,9 Zoll (27,7 cm) keine Blöße. Das Galaxy Tab A 9.7 LTE holte sich mit einer Bewertung von 1,9 den Testsieg ab. Ein leistungsfähiger Akku und das angenehme Display sind in Kombination mit dem neuesten Android-Betriebssystem mehr, als die Konkurrenz zu bieten hat. 

Ein integrierter Standfuß ist ein interessantes Alleinstellungsmerkmal für das Lenovo Yoga Tablet 2. Der Zweitplatzierte erreichte mit einer Testbewertung von 2,1 immer noch ein gutes Gesamtergebnis. Die überzeugende Verarbeitung und ein starker Akku reichten, um sich die restliche Konkurrenz vom Hals zu halten.

Wer auf der Suche nach einem echten Schnäppchen ist, sollte jedoch auf der Hut sein. Das Denver TAQ-10123 wirkt auf den ersten Blick für 110 Euro sehr günstig, landete aber suf dem letzten Platz aller getesteten Produkte. Eine enttäuschende Verarbeitung, fehlendes Bluetooth und ein mieser Akku sind einfach zu wenig, um bei der großen Tablet-Auswahl mitzuhalten. Folgerichtig wurde das Gerät nur mit "Ausreichend" bewertet (3,8).  

Den vollständigen Test lesen Sie in der Juli-Ausgabe von "test".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal