Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Hausbau >

Wohnen im Holzhaus - Vor- und Nachteile

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wohnen im Holzhaus: Vor- und Nachteile

24.10.2011, 18:09 Uhr | in (CF)

Wohnen im Holzhaus - Vor- und Nachteile. Wohnen im Holzhaus. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wohnen im Holzhaus. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Holzhaus lässt unweigerlich Assoziationen mit Skandinavien oder einer Blockhütte in den Alpen aufkommen. Die Zeiten, in denen diese Bauform lediglich ein Außenseiterdasein fristete, sind lange vorbei. Mehr und mehr Menschen entdecken den Reiz, den der Baustoff Holz bietet, und selbst in urbanen Gebieten ist das Holzhaus heutzutage häufiger zu finden. Doch neben die Vorteile treten auch einige Nachteile.

Vorteile eines Holzhauses

Die Vorteile, die ein Holzhaus bietet, sind vielfältig. An erster Stelle ist hier die Natürlichkeit des Baustoffs zu erwähnen, die für rundum behaglichen Wohnkomfort sorgt. Es liegt ganz an Ihnen, ob Sie Ihr Holzhaus in Eiche, Douglasie, Lärche oder einer anderen geeigneten Holzart ausführen. Die Bauzeit ist deutlich kürzer als bei anderen Häusern, und auch die Wärmedämmung im Winter ist optimal, so dass Sie sich bald über eine deutlich schmalere Heizkostenrechnung freuen dürfen.

Holz kann Wasser aufnehmen und bei zu geringer Luftfeuchtigkeit wieder in den Raum abgeben, so dass das Klima in einem Holzhaus immer besser ist als in einem Haus aus anderem Material. Ebenfalls zu den Vorteilen zählt, dass sich ein Holzhaus durch eine lange Lebensdauer auszeichnet und auch uneingeschränkt für Bewohner mit Allergien geeignet ist.

Wohnen im Holzhaus – die Nachteile

Naturgemäß hat ein Holzhaus auch verschiedene Nachteile: Vor allem müssen Sie auf einen guten Sonnenschutz für Ihr Haus achten. Dazu arbeiten Sie beispielsweise mit Spanplatten, die Sie auf Dachschrägen anbringen, die nach Süden oder Westen zeigen. Die Platten können ein übermäßiges Aufheizen des Hauses in den Sommermonaten verhindern.

Hinsichtlich des Brandschutzes erreichen Sie durch das Einarbeiten von Hartschaum und Mineralfasern in die Dämmung einen vergleichbaren Wert wie bei einem herkömmlichen Haus. Auch der Schallschutz muss bei Holzhäusern höher ausfallen als bei anderen Häusern. Zu guter Letzt ist es relativ schwierig, einen Anbau an ein Holzhaus anzufügen, da beim Bau normalerweise mit vorgefertigten Teilen gearbeitet wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017