Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Hausbau >

Mit einer Verschattung vor den Fenstern bleibt die Wärme draußen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit einer Verschattung vor den Fenstern bleibt die Wärme draußen

21.07.2011, 10:38 Uhr | aw (CF)

Mit einer Verschattung vor den Fenstern bleibt die Wärme draußen. Die Sonne heizt die Wohnung auf. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Sonne heizt die Wohnung auf. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Gerade bei den modernen großen Glasfenstern ist die mögliche Verschattung der Fenster von entscheidender Bedeutung, um im Sommer die Hitze draußen zu halten. Andernfalls ist bei hohen Temperaturen kein angenehmes Wohnen möglich.

Verschattung der Fenster hilft gegen Hitze

Eine Klimaanlage hilft zwar gegen Hitze, verbraucht aber immens viel Strom und ist daher sehr teuer und nicht eben umweltfreundlich. Besser ist aus diesem Grund eine Verschattung der Fenster, um auch im Sommer ein angenehmes Wohnklima zu erzeugen. Dies geschieht am besten durch außen angebrachte Rollläden oder außen montierte Jalousien. Durch die Außenmontage wird dreimal mehr Hitze abgehalten als durch die Innenmontage. Aber auch Innenjalousien halten immerhin noch 25 Prozent der Sonnenstrahlen ab. An den Außenwänden angebrachte Markisen sind ebenfalls sehr nützlich.

Bei Neubauten können Sie während des Baus noch darauf achten, dass Sie einen Balkon über den Fenstern platzieren, durch die im Tagesverlauf das meiste Licht einfallen würde. Auch ein an der Südfront vorgezogenes Dach kann hier helfen. Inzwischen gibt es auch Scheiben, die sich unterschiedlichen Sonneneinstrahlungen anpassen. Bei Häusern, die schon länger bestehen, müssen Sie aber nach anderen Möglichkeiten suchen.

Sofortmaßnahmen bei Hitze zur Verschattung der Fenster

Wenn Sie Fenster haben, in die im Sommer mittags ungehindert das Sonnenlicht fällt, sollten Sie sich Gardinen aus möglichst lichtundurchlässigem Stoff zulegen. Notfalls können Sie auch nur ein Stück Stoff davorhängen oder sogar Pappe benutzen, aber das sieht sehr provisorisch aus und sollte nur ein Notbehelf sein. Ziehen Sie die Verdunklung möglichst früh am Tag zu, damit sich die Wohnung gar nicht erst aufheizen kann. Nachts dagegen sollten Sie die Fenster weit öffnen, am besten so, dass Durchzug entstehen kann. So wird die warme Luft des Tages durch kühle Nachtluft ausgetauscht. Öffnen Sie dafür die Fenster tagsüber nicht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017