Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Versicherung: Renovierungshelfer melden ist Pflicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Versicherung: Renovierungshelfer melden ist Pflicht

19.12.2013, 11:51 Uhr | sk (CF)

Wenn Sie neu bauen oder umbauen, müssen Sie der Berufsgenossenschaft Ihre Renovierungshelfer melden. Hier schließen Sie eine Versicherung ab, mit denen Sie Ihre Helfer gegen Unfälle aller Art absichern.

Renovierungshelfer müssen Sie melden

Wenn Sie beim Bau eines Hauses oder beim Renovieren einer bestehenden Immobilie Freunde und Verwandte mit anpacken lassen, dann müssen Sie Ihre Renovierungshelfer melden. Die richtige Anlaufstelle ist die örtliche Berufsgenossenschaft. Die gesetzliche Regelung sieht eine Meldung der Helfer spätestens eine Woche nach Beginn der Arbeiten vor.

Dabei spielt es keine Rolle, ob die Helfer unentgeltlich oder gegen Bezahlung arbeiten. Eine Hilfe zum Beispiel beim Umzug ist nicht meldepflichtig. Sobald Freunde und Verwandte aber etwa Wände tapezieren oder streichen, müssen Sie die Renovierungshelfer melden und für sie eine Versicherung abschließen.

Eine Versicherung für die Helfer

Die Versicherungspflicht betrifft jeden Helfer, der insgesamt mehr als 40 Stunden auf Ihrer Baustelle aktiv ist. Bei der Berufsgenossenschaft gibt es eine spezielle Helferversicherung, für die Sie pro Arbeitsstunde und Person einen bestimmten Betrag zahlen. In den alten Bundesländern belaufen sich die Kosten auf 1,76 Euro. Sie müssen jeden Renovierungshelfer melden, um sich im Fall eines Unfalls vor teuren Regressforderungen zu schützen.

Auch der Bauherr selbst beziehungsweise der Ehegatte können den Versicherungsschutz in Anspruch nehmen. Das geschieht allerdings auf freiwilliger Basis und ist nur dann sinnvoll, wenn keine Unfall- beziehungsweise Berufsunfähigkeitsversicherung besteht.

Jeden Unfall zeitnah melden

Kommt es beim Hausbau oder bei der Renovierung zu einem Unfall, so müssen Sie den Vorfall möglichst umgehend der Berufsgenossenschaft melden. Sie haben dafür eine Frist von drei Tagen einzuhalten. Wenn es sich um einen tödlichen Unfall handelt oder mehr als drei Personen Verletzungen erlitten haben, müssen Sie die Berufsgenossenschaft unverzüglich informieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017