Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Insekten > Schädlinge >

Silberfischchen – Wann die Insekten gefährlich werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gefräßige Urtiere  

Silberfischchen – Wann die Insekten gefährlich werden

29.03.2017, 18:17 Uhr | uc (CF)

Silberfischchen – Wann die Insekten gefährlich werden. Silberfischchen gehören zu den Urinsekten (Quelle: imago/blickwinkel)

Silberfischchen gehören zu den Urinsekten (Quelle: blickwinkel/imago)

Fast jeder kennt sie und ekelte sich schon einmal vor ihnen im Bad oder in der Küche – Silberfischchen. Die kleinen Insekten stellen keine gesundheitliche Gefahr für den Mensch dar, doch kann Lepisma saccharina für Ihren Hausrat gefährlich werden.

Urtiere mit einer erstaunlichen Fähigkeit

Silberfischchen gehören zu den ältesten Lebewesen überhaupt und sind eigentlich bemerkenswerte Tiere. Sie haben die seltene Fähigkeit, Zellulose zu verdauen und zu verwerten. In der Regel sind nur bestimmte Pilz- und Bakterienarten dazu in der Lage. Silberfischchen können sich also von zellulosehaltigen Materialien wie etwa Papier oder Baumwolle ernähren.

Auf Nahrungssuche in Bad und Küche

Sollten Sie Silberfischchen in Ihrer Wohnung oder im Haus haben, ist es sicherlich nicht verkehrt, wenn Sie Ihren Wäschekorb überprüfen. Hin und wieder vergehen sich die Zelluloseverwerter an einem Kleidungsstück in den unteren Ebenen des Wäschekorbes.

So kann das Lieblings-T-Shirt im schlimmsten Fall gelbe Fraßspuren aufweisen und mit geringen Mengen Kot versehen sein. Auch Bücher können den Silberfischchen zum Opfer fallen – das Papier eines feuchtgewordenen Buches ist für die Tiere ein Leckerbissen. Und auch für Tapeten können die Kriecher gefährlich werden. In der Küche interessieren sich die Insekten vor allem für Nahrungsmittel, die Stärke oder Zucker enthalten.

Bevorzugtes Klima

Probleme gibt es aber in der Regel nur, wenn Ihre Räume zu feucht und zu warm sind. In diesen Bedingungen fühlen sich die Silberfischchen wohl und können sich massenhaft vermehren. Die Tiere sind nachtaktiv, lieben die Dunkelheit und meiden Licht, sodass man sie oft gar nicht zu Gesicht bekommt.

Silberfischchen als Nützling

Silberfischchen können tatsächlich auch nützlich sein. Da sie etwa die gleichen Bedingungen wie Schimmelpilze bevorzugen, ist ihr Auftreten ein Warnhinweis für Schimmel. Die Pilze dienen ihnen dabei auch noch als Nahrung. Silberfischchen fressen außerdem Hausstaubmilben, die dem Menschen gefährlich werden und Allergien auslösen können.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Insekten > Schädlinge

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017