Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Mädchenkiefer: Lichtbedürftiger Nadelbaum aus Japan

...

Baum  

Mädchenkiefer: Lichtbedürftiger Nadelbaum aus Japan

10.11.2014, 10:14 Uhr | eh (CF)

Für ein wenig asiatisches Flair in Ihrem Garten sorgt die Mädchenkiefer. Der aus Japan stammende Nadelbaum erreicht dabei ein Alter von bis zu 350 Jahren und wird nicht selten auch als Bonsai gezogen.

Mädchenkiefer: Aus Japan importiert

Die Mädchenkiefer ist eine ideale Ergänzung für Ihren Garten: Sie wird nicht allzu groß und ausladend und ist zudem komplett winterhart mit nur wenig Ansprüchen an den Boden. Zwar wird der aus Japan stammende Nadelbaum in seiner Heimat bis zu 25 Meter hoch, hierzulande wird das Gewächs jedoch meist nicht größer als sechs bis acht Meter. Ein weiteres Merkmal der Mädchenkiefer ist der Nadelwuchs: Die Nadeln variieren zwischen blaugrüner bis blaugrauer Farbe, wachsen in kleinen Büschen von fünf und werden zwischen fünf und sechs Zentimeter lang. Die Rinde des Stammes ist glatt.

Robuster Nadelbaum mit wenig Anspruch

Die Zapfen der Mädchenkiefer sind eiförmig und können eine Größe von bis zu zehn Zentimetern erreichen. Ihre Farbe variiert dabei zwischen Hellbraun und Braun. Die Ansprüche des Nadelbaums sind überschaubar. Sie sollten lediglich darauf achten, dass die Mädchenkiefer an einem sehr sonnigen Platz steht, da sie sehr lichthungrig ist – egal, ob im Sommer oder im Winter. Da der Nadelbaum auch mit wenig Raum im Wurzelbereich auskommt, eignet er sich zur Haltung als Bonsai in einer kleineren Schale. Sollten Sie sich jedoch für diese Art der Haltung entscheiden, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass es nicht zur Staunässe kommt. Das würde für die Mädchenkiefer den Tod bedeuten. Auch im Garten sollten Sie unbedingt Staunässe vermeiden.

Ideal als Bonsai

Die Mädchenkiefer gelangte in der Mitte des 19. Jahrhunderts aus Japan nach Europa und erfreut sich seither großer Beliebtheit. Alleine schon wegen der Möglichkeit der unterschiedlichen Stilarten, die an dem Nadelbaum vorgenommen werden können. Je älter das Gewächs ist, desto besser lässt es sich modellieren. Sind die Äste erst einmal stärker ausgeprägt, können Sie durch Drahten oder gezieltes Zurückschneiden die typische Form des Bonsais erzielen.  

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Testangebot: Zwei Hemden Ihrer Wahl für nur 59,90 €.
bei Walbusch
Anzeige
Entdecken Sie Franziska Knuppe für BONITA
jetzt die neue Kollektion shoppen
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018