Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Blumen >

Mohn als Droge: Schlafmohn früher und heute

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kontroverses Arzneimittel  

Mohn als Droge: Schlafmohn früher und heute

26.03.2015, 09:36 Uhr | uc (CF)

Mohn als Droge: Schlafmohn früher und heute. Mohnblüten sind nicht nur schön anzuschauen: Die Pflanze war lange Zeit ein wichtiges Arzneimittel. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mohnblüten sind nicht nur schön anzuschauen: Die Pflanze war lange Zeit ein wichtiges Arzneimittel. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Schlafmohn hat sich im Laufe der Geschichte einen großen Namen als Arzneipflanze gemacht. Schon vor Jahrtausenden wussten Heilkundige die Wirkung von Papaver somniferum zu schätzen. Dass Mohn als Droge verwendet werden kann, ist allerdings ebenfalls seit langer Zeit bekannt. Hier erfahren Sie mehr über die kontroverse Pflanze.

Papaver somniferum: Wichtige Heilpflanze der Arzneimittelgeschichte

Schlafmohn enthält die Alkaloide Morphin, Thebain und Codein, die dafür verantwortlich sind, dass Papaver somniferum zu einer der wichtigsten Heilpflanzen in der Geschichte der Arzneimittel wurde, wie das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" in einem Bericht zum Thema erklärt. Alkaloide sind Pflanzenstoffe, die im Falle von Schlafmohn für eine schmerzstillende und schlaffördernde Wirkung sorgen. Die Inhaltsstoffe können aber nicht nur für heilende Zwecke eingesetzt werden, sondern bei missbräuchlicher Verwendung auch als gefährliche Rauschmittel.

Die heilende Wirkung der Pflanze wurde schon in der Antike geschätzt. Ob gegen Schmerzen, Schlafstörungen oder auch Durchfall – Schlafmohn war einst aus der Medizin nicht wegzudenken: "Schlafmohn kam damals in zahlreichen Formen innerlich wie äußerlich zur Anwendung", so Sabine Anagnostou vom Institut für Geschichte der Pharmazie an der Universität Marburg gegenüber der "Apotheken Umschau". "Opium wurde über das Mittelalter hinaus in Konfekten, Pillen, Balsamen, Ölen, Salben, Pflastern und Latwergen – zähen zuckerhaltigen Massen – verwendet." Doch hat sich Mohn als Droge ebenso einen Namen gemacht: Der Milchsaft von Schlafmohn, also das erwähnte Opium, ist reich an hoch konzentriertem Morphin, welches ein hohes Suchtpotenzial besitzt.

Mohn als Droge: Anbau ist illegal

Der gewerbliche und private Anbau beziehungsweise die Nutzung von Schlafmohn ist in Deutschland verboten. Eine Erlaubnis für bestimmte Sorten kann beim Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zwar eingeholt werden, allerdings nur für spezielle opiumarme Pflanzen. Durch das Verbot soll der Missbrauch des Milchsaftes verhindert werden, da aus den Inhaltsstoffen illegale Rauschmittel wie beispielsweise Heroin hergestellt werden können. Wer Schlafmohn etwa bei sich im Garten als Zierpflanze anbaut, verstößt gegen das Betäubungsmittelgesetz und muss mit empfindlichen Strafen rechnen. Die strengen Regeln dienen dem Schutz von Menschen und Tieren, da die gefährlichen Alkaloide schon in geringen Dosen lebensgefährlich wirken. Bereits 0,2 Gramm Morphin etwa gelten als tödliche Dosis.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Blumen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017