Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps >

Duftsteine - Tipps und Qualitätsmerkmale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Duftöl  

Duftsteine - Tipps und Qualitätsmerkmale

29.01.2014, 16:23 Uhr | rg (hp)

Duftsteine - Tipps und Qualitätsmerkmale. Natürliche Duftsteine sind geruchsneutral und müssen mit Duftöl betreufelt werden (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Natürliche Duftsteine sind geruchsneutral und müssen mit Duftöl betreufelt werden (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Bezeichnung Duftsteine ist nicht geschützt. Sie bekommen unter diesem Namen zwei sehr unterschiedliche Produkte. Es kann sich um Wachse, die einen permanenten Duft verströmen oder um Steine zum Selbstbeduften handeln. Informieren Sie sich, bevor Sie vorschnell zugreifen.

Duftsteine selbst beduften

Die Steine sind geruchsneutral und bestehen aus einem porösen Material. Im Handel gibt es Duftsteine aus natürlichem Material wie Gips oder unglasiertem Ton. Da die Steine porös sind, neigen Sie zum Verschmutzen. Sie können das Material durch kräftiges Abbürsten mit einer harten Bürste unter heißem Wasser reinigen. Diese Behandlung verkraftet Gips nicht. Im Hinblick auf die Neigung zum Verschmutzen sind Steine aus rotem oder schwarzem Ton besser geeignet als weiße oder pastellfarbige.

Flecken durch Duftöl vermeiden

Der Duft entsteht durch Duftöl, das Sie aufträufeln müssen. Damit das Öl nicht vom Duftstein herablaufen kann, muss eine kleine Vertiefung vorhanden sein, in welche die Flüssigkeit getropft wird. Um auch bei längerem Gebrauch Fettspuren auf den Möbeln zu vermeiden, sollte der Duftstein an der Unterseite durchgehend glasiert sein oder ein passender Teller mitgeliefert werden.

Glasierte Keramik hat den Vorteil, dass Sie bei einer versehentlichen Duftöl-Überdosis neutralisieren können. Geben Sie den Stein dazu für 15 Minuten in den auf 250° Celsius vorgeheizten Backofen.

Dauerduft auf Wachbasis

In Seifenboutiquen bekommen Sie sogenannte orientalische Duftsteine, bei denen die Duftstoffe in Wachs, Paraffin oder Stearin eingebettet sind - ähnlich den Duftkerzen. Diese Steine geben den Geruch nach und nach an die Raumluft ab. Achten Sie bei diesen Steinen unbedingt auf natürliche Inhaltsstoffe, denn es gibt Produkte, die bedenkliche, künstliche Aromen verströmen. Da auch diese Steine Fett absondern, ist es wichtig, sie auf glasierten Tellern oder auf Glas abzulegen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017