Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Fondue-Topf aus Keramik und Metall im Vergleich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vor- und Nachteile  

Fondue-Topf aus Keramik und Metall im Vergleich

12.12.2014, 12:32 Uhr | om (CF), anni

Fondue-Topf aus Keramik und Metall im Vergleich. Moderne Töpfe für Käsefondue bestehen häufig aus Gusseisen, und sind zusätzlich beschichtet (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Moderne Töpfe für Käsefondue bestehen häufig aus Gusseisen, und sind zusätzlich beschichtet (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Keramik oder Metall? Welchen Fondue-Topf Sie wählen sollten, hängt davon ab, was genau Sie in dem Gefäß erhitzen möchten. Während der Caquelon aus Keramik für Käsefondue geeignet ist, sind Töpfe aus Metall bei Fett- und Brühe-Fondue die beste Wahl.

Fondue-Topf aus Keramik: Das Caquelon

Ein Caquelon ist ein typischer Schweizer Topf für Käsefondue. Die Besonderheit: Der Topf aus Keramik leitet die Wärme nur sehr langsam weiter. So kann der Käse gemächlich schmelzen und brennt später nicht an, wenn der Keramiktopf auf dem Rechaud, dem Tischkocher zum Warmhalten, platziert wird.

Für gewöhnlich hat das Caquelon eine runde Form und ist mit einem langen Stiel versehen, sodass es leicht vom Herd auf den Rechaud gehoben werden kann. Der Boden eines Caquelons ist besonders dick, was ein Überhitzen zusätzlich verhindert. Traditionelle Modelle tragen zudem das sogenannte Engadiner-Muster, ein volkstümliches Motiv aus der Schweiz.

Tipp: Falls Sie einen Induktionsherd besitzen, achten Sie vor dem Kauf eines Caquelons darauf, ob der Topf induktionsfähig ist – bei älteren Modellen ist das selten der Fall.

Gusseiserner Topf als Alternative

Auch ein gusseiserner Fondue-Topf mit zusätzlicher Beschichtung ist als Alternative für die Zubereitung von Käsefondue geeignet, erklärt der Gastronom Lars Kettenbeil gegenüber dem "Manager Magazin". Wichtig sei aber, dass der Topf eine weite Öffnung hat und nicht zu tief ist – dann würde der Käse oben fest werden und nur unten weich bleiben.

Töpfe aus Keramik oder Gusseisen eignen sich übrigens auch für Schokofondue, das wie Käsefondue schnell anbrennt.

Fondue-Topf aus Metall: Am besten Edelstahl

Töpfe aus Metall leiten die Wärme besser als ein herkömmliches Caquelon. Für Käsefondue sollten Sie keine Metalltöpfe verwenden, da der Käse darin schnell anbrennen würde. Dafür eignen sie sich umso besser für Fett-Fondue oder Fondue mit Brühe, das sogenannte "Fondue chinoise". Besonders empfehlenswert sind dafür Töpfe und Behälter aus Edelstahl.

Bei Fondues aus Brühe oder Öl werden rohe Zutaten wie Fleisch, Fisch oder Gemüse in kochender Flüssigkeit gegart. Daher ist es wichtig, dass sich die Hitze besser ausbreiten kann. Da der Inhalt aufgekocht werden soll, sind die Töpfe in der Regel mit Deckel und zum Teil auch mit einem Spritzschutz versehen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017