Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

So wird aus einem Gemüsekuchen ein köstlicher Hingucker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verführung aus dem Ofen  

So wird aus einer Quiche ein köstlicher Hingucker

22.07.2016, 11:33 Uhr | Martina Schüttler-Hansper

So wird aus einem Gemüsekuchen ein köstlicher Hingucker. Für diese Tarte wird das Gemüse spiralförmig in die Form geschichtet.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Für diese Tarte wird das Gemüse spiralförmig in die Form geschichtet. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Buttriger Mürbeteig, viel frisches Gemüse und ein sahniger Eier-Guss - mehr braucht eine Gemüse-Quiche nicht. Werden Zucchini und Karotten kreisförmig auf den Teig gelegt, entsteht eine Quiche mit einer hübschen, bunten Spirale. So bereiten Sie den Gemüsekuchen mit der wunderschönen Optik zu.

Für den Mürbeteig benötigen Sie: 200 Gramm Mehl100 Gramm kalte Butter, einen halben Teelöffel Salz und ein Ei.

So wird der Teig gemacht

Mischen Sie Mehl, kalte Butter in Stückchen, Ei und Salz und verkneten Sie alles zu einem glatten Mürbeteig. Ist der Teig zu krümelig, einfach zwei bis drei Esslöffel kaltes Wasser zugeben. Wickeln Sie den Teig in Frischhaltefolie und stellen Sie ihn für mindestens 30 Minuten kalt. 

Für den Guss benötigen Sie: 200 Milliliter saure Sahne, drei Eier und 150 Gramm geriebenen Käse - Emmentaler, Mozzarella oder Cheddar passen gut. Mischen Sie alle Zutaten und würzen Sie die Masse mit Salz und Pfeffer. Auch etwas Paprikapulver oder geriebene Muskatnuss bieten sich an.

Erst kommt der Guss auf den Teig

Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad vor. Legen Sie eine Quiche-Form mit Backpapier aus. Alternativ fetten Sie sie mit Butter gut ein und stäuben sie mit Mehl aus.

Rollen Sie nun den Teig aus und kleiden Sie die Form  - auch den Rand - damit aus. Stechen Sie den Boden mehrmals mit einer Gabel ein und geben Sie dann den Guss auf den Mürbeteig. Bewahren Sie einen kleinen Teil der Füllung für später auf.

Viel frisches Gemüse als Belag

Beim Belag können Sie immer wieder variieren. Für unsere Version mit Zucchini und Karotten brauchen Sie: zwei bis drei Zucchini (je nach Größe) und vier Möhren

Schälen Sie die Karotten und schneiden Sie das Gemüse mit einem Sparschäler in lange, dünne Streifen. Die Streifen sollte etwa alle die gleiche Breite haben.

So wickeln Sie die Spirale

So wird die bunte Spirale aus Gemüse gelegt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)So wird die bunte Spirale aus Gemüse gelegt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nun geht es an die Gemüse-Spirale. Sie können von außen beginnen - dazu legen Sie einfach abwechselnd Zucchinistreifen  - mit der Schalenseite nach oben  - und Karottenstreifen an den Kuchenrand und arbeiten sich so weiter nach innen vor bis die ganze Form ausgefüllt ist.

Sie können auch von innen beginnen - dazu rollen Sie zunächst einen Streifen Zucchini auf und legen dann abwechselnd Karotten- und Zucchinistreifen drumherum. Wenn Sie die Gemüse-Spirale nicht mehr in der Hand halten können, legen Sie sie mittig auf den Guss und wickeln weiter Streifen um den Kern, bis die ganze Form ausgefüllt ist.

Bepinseln Sie zum Schluss die Gemüsespirale mit dem restlichen Guss und backen Sie den Kuchen etwa 45 Minuten im Backofen. 

Beim Belag können Sie kreativ werden

Köstlich schmecken auch Zucchini gemischt mit Auberginen, rotem Paprika und Möhren. Auch verschieden farbige Karotten oder grüne und gelbe Zucchinistreifen machen was her. Passen Sie das Gemüse zudem an die Saison an - die Spiral-Quiche schmeckt auch mit Kürbis oder Süßkartoffeln.

Lässt sich festes Gemüse wie Karotten nicht so gut rollen, dann können Sie die Karottenstreifen auch kurz blanchieren, so geht es einfacher.

So können Sie den Teig für herzhafte Kuchen variieren

Wer mag, kann den Teig auch mit 125 Gramm Butter und 125 Gramm Quark (40 Prozent) zubereiten. Mischen Sie den Quark und die kalten Butterstückchen mit 200 Gramm Mehl und einem halben Teelöffel Salz. Verarbeiten Sie alle Zutaten zügig zu einem glatten Teig, wickeln Sie ihn in Folie und stellen Sie ihn mindestens 30 Minuten kalt.

Mürbeteig für eine herzhaft Quiche lässt sich auch sehr gut mit einem Teil Vollkornmehl backen. Der Teig wird dadurch etwas gröber, aber durch die Vitamine und Mineralstoffe des vollen Korns auch gesünder. Da das dunkle Mehl mehr Feuchtigkeit bindet als Weißmehl, benötigen Sie etwas mehr Wasser für den Teig.  

Soll es schneller gehen, können Sie auch einen fertigen Blätterteig verwenden. Wer den Blätterteig selber herstellen möchte, findet hier ein Rezept dafür: Blätterteig Grundrezept.

Low-Carb-Boden mit Mandeln

Für eine Low-Carb-Variante bietet sich ein Teig mit gemahlenen Mandeln statt Mehl an. Mischen Sie einfach 200 Gramm gemahlene Mandeln mit vier Teelöffeln Butter, einem Ei, etwas kaltem Wasser und einem halben Teelöffel Salz.

Mehr Rezepte herzhafter Kuchen finden Sie in unserer Rezept-Suche: Rezepte für Quiche und Co.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige

Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal