Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Rücksicht nehmen: Alte Hunde brauchen spezielle Pflege

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alte Hunde brauchen spezielle Pflege

17.11.2011, 12:19 Uhr | dpa-tmn, dpa

Rücksicht nehmen: Alte Hunde brauchen spezielle Pflege . Im Alter sind auch Hunde auf Pflege angewiesen. (Quelle: dpa)

Im Alter sind auch Hunde auf Pflege angewiesen. (Quelle: dpa)

Manchen sieht man ihr hohes Alter nicht an: Sie sind sportlich und strotzen vor Gesundheit. Mitunter hören und sehen sie zwar etwas schlechter, und werden eigenwilliger. Doch ältere Hunde sind gute Begleiter und Familienhunde. Zeigen sie erste Altersbeschwerden, sind allerdings Erfahrung und liebevolle Betreuung wichtig.

Wann ist ein Hund „alt“?

„Grundsätzlich kann man nicht verallgemeinern, dass ein Hund etwa mit zehn Jahren alt ist. Hierbei muss die rasseabhängige Lebenserwartung bedacht werden. Es gibt viele Hunde, die bis ins hohe Alter topfit bleiben“, sagt Professor Reinhard Mischke von der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Je größer ein Hund ist, desto kürzer sei die Lebenserwartung. „Zehn Jahre sind für eine Dogge bereits ein biblisches Alter, während ein Dackel gleichen Alters einem Mittfünfziger entspricht.“

Mögliche Erkrankungen ausschließen

Allerdings sollte der Hundebesitzer nachlassende Leistungsfähigkeit seines Tieres nicht automatisch auf das hohe Alter schieben, sagt der Tiermediziner. „Wichtig ist immer, möglicherweise schwerwiegende Organerkrankungen, die im Alter häufiger werden, durch den Besuch bei einem Tierarzt auszuschließen.“ Wissenschaftliche Untersuchungen in der Veterinärklinik für innere Erkrankungen in München haben gezeigt, dass Erkrankungen des Herzens, der Nieren und der Leber sowie bestimmte hormonelle Erkrankungen bei alten Hunden zunehmen. Bei Verdacht auf eine Erkrankung, so empfehlen die Experten, sollte immer ein Tierarzt zurate gezogen werden. Vor eigenen Diagnosen wird gewarnt. Und: „Geben Sie Ihrem Hund auf keinen Fall zum Beispiel Schmerztabletten aus der eigenen Hausapotheke“, sagt Mischke.

Das Tier nicht überfordern

Auch chronische Erkrankungen des Bewegungsapparates treten in höherem Alter häufiger auf. „Muten Sie ihrem Hund nichts zu, was er eigentlich gar nicht mehr kann, indem Sie ihn zum Beispiel am Fahrrad laufen lassen“, sagt Mischke. „Man sollte auf jeden Fall auf die körperlichen Gebrechen Rücksicht nehmen und dann auch keine überlangen Spaziergänge unternehmen“, ergänzt der Hamburger Tierschutzverein. „Ob ein alter Hund noch Treppen steigen sollte - das kommt immer auf den Einzelfall an“, sagt Mischke.

Demenz bei Hunden?

Unter Hundebesitzern und in zahlreichen Internetforen wird immer wieder über Demenzerkrankungen diskutiert. Nach Ansicht von Prof. Wilfried Kraft, ehemaliger Leiter der Münchener Veterinärklinik, gibt es für Alzheimer bei Hunden bislang jedoch keinen wissenschaftlichen Nachweis. Kraft, der zum Thema „Geriatrie bei Hund und Katze“ auch ein Buch veröffentlicht hat, rät Hundehaltern, sich stets an der Leistungsfähigkeit der Tiere zu orientieren und sie nicht zu überfordern. „Gerade die großen Rassen werden mit zunehmendem Alter oft langsamer und wirken dann weniger interessiert.“

Hunden geht es wie Menschen

„Ein alter Hund benötigt - genau wie ein alter Mensch - besondere Pflege und Aufmerksamkeit“, erläutert der Tierschutzverein. „Er kann eventuell sogar zu einem richtigen Pflegefall werden. Und das kann für den Hundebesitzer sehr zeitaufwendig werden.“ Ob ein alter Hund leidet, kann der Tierhalter an Verhaltensänderungen feststellen. „Wenn der Hund das Fressen einstellt, teilnahmslos ist und nicht mehr spielen will, spätestens dann sollte ein Tierarzt aufgesucht werden“, rät Mischke. „Wenn das Tier dann trotz Therapie bestehender Organerkrankungen erkennbar weiter an seiner Altersschwäche leidet, müssen Arzt und Hundehalter beraten, ob es - so schlimm das im Augenblick auch wirkt - nicht erlöst werden sollte.“

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017