Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Wie Sie einen Spatz richtig aufziehen, erfahren Sie hier

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Junger Haussperling  

Wie Sie einen Spatz richtig aufziehen, erfahren Sie hier

04.09.2014, 12:35 Uhr | Jacqueline Vieth

Wie Sie einen Spatz richtig aufziehen, erfahren Sie hier. Für das Aufziehen eines Spatzes braucht man viel Geduld (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Für das Aufziehen eines Spatzes braucht man viel Geduld (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn es stürmt ist es leicht passiert: Eine Windböe fegt über den Garten hinweg und ein junger Spatz fällt aus dem Nest. Doch wie reagiert man in solch einer Situation? Wenn Sie einen kleinen Spatz aufziehen wollen, müssen Sie einiges beachten. Wir erklären Ihnen, wie Sie vorgehen sollten, wenn ein Spatz aus dem Nest gefallen ist.

Spatzenküken aus dem Nest gefallen – Erste Schritte

Wenn Sie einen jungen Spatz gefunden haben, sollten Sie ihn nicht sofort berühren. Zuerst einmal ist es wichtig eine Unterscheidung zwischen einem Vogel mit Federn und einem nackten Vogel zu machen. Hat der junge Vogel schon Federn, ist die Situation oft weniger dramatisch. Denn ein älterer Vogel mit Federn kann sich in den meisten Fällen selbst versorgen.

Wenn der Vogel keinen gesunden Eindruck macht, sollten Sie ihn trotzdem nicht sofort berühren oder gar mitnehmen. Verstecken Sie sich an einer Stelle, an der Sie den Vogel beobachten können. Das Jungtier wird nach seinen Eltern rufen, die im besten Fall zügig zum Spatzenküken kommen und es versorgen. Es kann zwischen einer und zwei Stunden dauern, bis ein Elternteil auftaucht. Wenn eine direkte Gefahr wie eine lauernde Katze droht, sollten Sie sie versuchen zu vertreiben.

Einen Spatz aufziehen

Wenn kein Elternteil auftaucht oder Sie einen sehr jungen, nackten Spatz gefunden haben, benötigt der Jungvogel dringend Hilfe. Ein sehr nackter Vogel wird als Nestling bezeichnet. Er muss möglichst schnell versorgt werden, denn außerhalb seines Nests wird er nicht gefüttert und gewärmt. Außerdem ist er Fressfeinden schutzlos ausgeliefert, heißt es auf "Wildvogelhilfe.org".

Sofern der Vogel unverletzt ist, ist das Beste, was Sie tun können, ihn wieder in sein Nest zu setzen. Dort wird er am optimalsten versorgt. Es stellt kein Problem dar, wenn Sie ihn mit den Händen berühren. Anders als bei vielen Säugetieren verstößt eine Vogelmutter sein Junges nicht, wenn es nach Mensch riecht. Vögel erkennen ihre Kinder an der Stimme und nicht am Geruch. Sie sollten den Vogel aber trotz allem nur im äußersten Notfall mit nach Hause nehmen, also nur dann, wenn das Nest nicht zu erreichen ist oder beide Elternteile verstorben sind.

Spatzenküken füttern und versorgen

Wenn Sie den Spatz mit nach Hause nehmen, um ihn aufzuziehen und zu füttern, müssen Sie ein Nest improvisieren. Benutzen Sie dafür weiche Materialien wie Toilettenpapier oder Heu. Sollte der Jungvogel sichtbare Verletzungen haben, müssen Sie auf jeden Fall einen Tierarzt aufsuchen. Außerdem müssen Sie den Spatz regelmäßig füttern, wenn Sie sein Überleben sichern wollen. Er muss jede halbe Stunde gefüttert werden, außer spät abends und nachts. Der Spatz muss zusätzlich Wasser bekommen, am besten aus einer Einmalspritze.

Füttern Sie den Spatz mit einer Pinzette oder Einmalspritze (ohne Nadel). Achtung: Die Pinzette darf auf keinen Fall scharfkantig sein, damit der Vogel nicht verletzt wird. Der jungen Spatz wird zu allererst mit einer Mischung aus Wasser und Traubenzucker gefüttert. Dann kann der Vogel mit festerer Nahrung gefüttert werden. Sofern er noch nackt und blind ist, muss er mit Insektenbrei gefüttert werden. Für gefiederte Vögel kommen Insekten, Maden, Fliegen oder eingeweichtes Spezialfutter für Vögel, sogenannte Beoperlen, in Frage. Regen- und Mehlwürmer, Ameisen, Bienen und Hackfleisch hingegen sind völlig ungeeignet.

Jungvogel richtig behandeln

Informieren Sie sich unbedingt vor der Fütterung, ob das ausgewählte Futter für Ihren Vogel geeignet ist, denn hier gilt sehr oft: Ausnahmen bestätigen die Regel. Vor jeder Fütterung müssen Sie sich die Hände waschen, um eine Übertragung von Bakterien zu vermeiden. Bei der Fütterung muss das Futter möglichst weit in den Rachen gebracht werden, um die Fütterung der Mutter zu imitieren. Halten Sie sich an den Fütter-Rhythmus und lassen Sie sich nicht vom Betteln des Spatzes irritieren. Viele Jungvögel betteln aus Reflex auch dann, wenn Sie gesättigt sind. Um sicher zu gehen, sollten Sie den Vogel täglich wiegen.

Einen Überblick über die Aufzucht von Jungvögeln gibt es auf "Wildvogelhilfe.org". Eine gründliche Recherche zur Aufzucht von Küken ist wegen der vielen Ausnahmen und Regeln unabdingbar, denn die jungen Vögel sind in den ersten Wochen ihres Lebens sehr verletzlich.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017