Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familie & Beruf >

ADAC-Test: Diese Familienautos haben Platz für drei Kinder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ADAC-Test  

Diese Familienautos haben Platz für drei Kinder

02.04.2015, 19:27 Uhr | t-online.de, dpa-tmn

ADAC-Test: Diese Familienautos haben Platz für drei Kinder. ADAC empfiehlt Familienautos: Hier ist  Platz für drei Kindersitze auf der Rückbank. (Quelle: ADAC)

Drei Kinder an Bord - nicht viele Autos haben Platz für drei Kindersitze auf der Rückbank. (Quelle: ADAC)

Wetten, dass in diesem Autos drei kleine Kinder in ihren Kindersitzen und sogar nebeneinander auf der Rückbank Platz finden? Nicht viele Familienkutschen erfüllen diese Bedingungen. Der ADAC hat bei einem aktuellen Test einige geeignete Modelle gefunden. In der Foto-Show stellen wir diese Familienautos vor.

Kinder, die jünger als zwölf Jahre alt oder kleiner als 1,50 Meter sind, dürfen nur in einem Kindersitz im Auto mitfahren. Nicht nur kinderreiche Familien bereitet dies Probleme, sondern auch Eltern, die gelegentlich Freunde ihrer Sprösslinge mitnehmen.

Automodelle mit Platz für drei Kindersitze auf der Rückbank sind laut dem ADAC selten, denn durch den Seitenschutz sind die Innenräume schmaler geworden. Bei einem aktuellen ADAC-Test boten immerhin 13 Familienautos genügend Raum in der zweiten Reihe für drei vorschriftsmäßig gesicherte Kinder:

Citroën C4 PicassoCitroën Berlingo Multispace
Ford Tourneo Connect Ford Tourneo Custom
Kia CarensMercedes Citan Kombi
Peugeot 5008 Partner TepeeRenault Grand Scénic
Seat AlhambraToyota Prius Plus
VW CaddyVW Sharan
VW T5

Passt der Kindersitz ins Auto? Immer vor dem Kauf testen

Allerdings weist der ADAC auf eine Einschränkung hin: Zwar reichte die Innenbreite der Rückbank bei diesen Modellen aus, allerdings seien nicht in allen Fällen für alle Fondsitze Isofix-Befestigungen vorhanden.

Eine Alternative seien zahlreiche Fahrzeuge mit drei Sitzreihen. Allerdings rät der ADAC, vor der Anschaffung des Autos sichergehen, dass die dritte Sitzreihe laut Bedienungsanleitung überhaupt für die Befestigung von Kindersitzen geeignet ist.

Generell gilt: Weil auch Kindersitze unterschiedlich breit sind, sollten Eltern vor dem Kauf immer ausprobieren, ob die Sitze auch ins Auto passen.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familie & Beruf

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017