Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Kleinkind >

Giftige Waschkissen: Sicherheitsexperten schlagen Alarm

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vergiftungsgefahr für Kinder  

Giftige Waschkissen: Sicherheitsexperten schlagen Alarm

31.03.2014, 15:32 Uhr | AFP, t-online.de

Giftige Waschkissen: Sicherheitsexperten schlagen Alarm . Sicherheitsexperten warnen vor Waschkissen wegen Vergiftungsgefahr für Kinder. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/U.S. Consumer Product Safety Commission)

Sicherheitsexperten warnen vor Waschkissen wegen Vergiftungsgefahr für Kinder. (Quelle: U.S. Consumer Product Safety Commission/Thinkstock by Getty-Images)

Einfach, bequem und sparsam - so preist die Werbung die Liquid Caps an. Dabei handelt sich um kleine, bunte und fertig abgepackte Waschkissen. Was in der Reklame jedoch nicht erwähnt wird: Für kleine Kinder können die Kapseln sehr gefährlich werden.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat vor Vergiftungen bei Kindern durch Flüssigwaschmittel-Kapseln gewarnt. Gerade für Kinder seien die wie große Bonbons aussehenden Liquid Caps sehr verlockend, erklärte BfR-Präsident Andreas Hensel in Berlin. Die hochkonzentrierten Kapseln könnten leicht mit Süßigkeiten verwechselt werden. Solche Verwechslungen seien auch bei betagten Erwachsenen oder beginnender Demenz nicht ausgeschlossen.

Die bunten Caps sehen wie Süßigkeiten aus

Seit 2012 meldeten demnach zwei deutsche Giftinformationszentren bereits rund 150 Fälle im Zusammenhang mit den Waschmittel-Kapseln - rund zehn Prozent davon mit "mittelschweren Gesundheitsbeeinträchtigungen". Weil die Kapseln im Vergleich zu anderen Waschmitteln deutlich höhere Konzentrationen an Tensiden enthalten, könnten laut BfR schon von kleinen Mengen gesundheitliche Risiken ausgehen. Husten, Übelkeit und Erbrechen seien deutliche Anzeichen für eine Vergiftung.

UMFRAGE - WASCHMITTEL
In welcher Form benutzen Sie Waschmittel?

Hochkonzentriertes Waschmittel verursacht Vergiftungen

Das mit einer dünnen Folie ummantelte Flüssigwaschmittel wird als so genannte Caps in die Trommel der Waschmaschine gegeben, die Folie löst sich beim Waschen im Wasser auf und setzt so das Waschmittelkonzentrat frei. Auch Erfahrungen aus anderen Ländern zeigen laut BfR, dass Waschmittel-Kapseln ein erhöhtes Vergiftungsrisiko bergen. In Großbritannien, Frankreich und Italien, in denen die Produkte schon länger auf dem Markt sind, werden jährlich rund 400 bis 500 Anfragen zu solchen Vergiftungsunfällen gemeldet.

Die Experten raten Eltern, die Waschmittel-Kapseln außer Reichweite von Kindern aufzubewahren. Den Herstellern hat das BfR zudem empfohlen, die Produkte künftig sicherer zu machen. Inzwischen verzichten die meisten Produktlinien demnach auf Farben, die auf Kinder besonders anziehend wirken. Zudem wurden die Verpackungsverschlüsse verstärkt und die Behälter mit Warnhinweisen versehen. Zudem prüfen die Hersteller, ob das Folienmaterial mit Bitterstoffen versehen werden kann.

An diese Sicherheitsregeln sollten sich Eltern halten

Derartige Unfälle lassen sich vermeiden, wenn man sich an bestimmte Regeln hält. Die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder empfiehlt, Haushaltsmittel generell nur an Orten aufzubewahren, die für kleinere Kinder unzugänglich sind. Verpackungen und Verschlüsse sollten sofort nach Entnahme der Reinigungsmittel wieder geschlossen und an diesen sicheren Ort zurück gestellt werden. Bei geöffneten Packungen sollten die Kinder keine Sekunde aus den Augen gelassen werden.

In Haushalten mit kleinen Kindern hätten laut BAG aggressive oder hochkonzentrierte Produkte ohnehin nichts verloren. Eine ungefährlichere Alternative sei stets die bessere Wahl. Schließlich sollten Erwachsene vermeiden, Mittel aus Flaschen und Packungen in andere Behältnisse umzufüllen, da dabei immer eine hohe Verwechslungsgefahr bestehe. Unerlässlich bleibe zudem die Aufsicht. Denn: Wer kleine Kinder möglichst immer im Blick behält, könne die überwiegende Zahl aller Unfälle von vorneherein verhindern.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Kleinkind

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017